Max. Hebel 30:1
Spread EUR /USD 1,5 PIPS
Konto ab 100
SERVICE AUSGEZEICHNET

Gkfx Erfahrungen & Test

Im folgenden Artikel werden wir den Broker GKFX genauer unter die Lupe nehmen. Dabei werden wir insbesondere auch auf dessen Handelsangebot und Gebühren eingehen. Zudem werden wir von unseren GKFX Erfahrungenmit der Trading Software berichten.

Genauer angesehen haben wir uns auch die Zusatzangebote, welche GKFX seinen Kunden zur Verfügung stellt. Schon an dieser Stelle sei gesagt, dass der Broker über ein sehr umfangreiches Schulungsangebot verfügt. Nicht zuletzt haben wir überprüft, wie es um den Kundensupport bei GKFX bestellt ist.

  • Großes Handelsangebot (Aktien, Indizes, Forex, Rohstoffe, Anleihen und Krypto)
  • Auswahl zwischen mehreren Handelsplattformen (u. a. MetaTrader 4 und SIRIX Web)
  • Sehr gutes Schulungsangebot (Trading Videos, Webinare und Ratgeber Artikel)
  • Kundensupport auch per deutscher Hotline erreichbar

Fünf GUTE GRÜNDE FÜR GKFX

  • Regulierung in Großbritannien
  • Deutsche Webseite und deutscher Support
  • Handel mit Forex, Index, Aktien und Rohstoffen ist möglich sowie mit CFD
  • Es handelt sich um einen STP-Broker und Market Maker
  • Geringe Mindesteinzahlung in Höhe von 100 Euro

GKFX Handelsangebot: Viele Märkte verfügbar (Aktien, Indizes, Forex, Rohstoffe, Anleihen und Krypto)

candlestickIm Rahmen von unserem Test haben wir uns zunächst das Handelsangebot des Brokers genauer angesehen.

So kann man bei GKFX mit folgenden Finanzprodukten handeln:

  • Aktien 
  • Aktienindizes
  • Währungen
  • Rohstoffe
  • Anleihenmärkte
  • Kryptowährungen

Erfahrungsgemäß handeln die meisten Trading Neulinge als Erstes mit Währungen wie dem Euro/US-Dollar oder mit Aktienindizes wie dem Dax oder dem Dow-Jones-Index. Erfreulicherweise bietet GKFX gerade in diesem Bereich eine große Auswahl. So stehen einem als Trader bei GKFX 50 Währungspaare zur Verfügung. Für die allermeisten Händler ist dieses Angebot mehr als ausreichend. Außerdem kann man bei GKFX auch mit Einzelaktien traden. Nach unseren GKFX Aktien Erfahrungen findet der Handel dabei ebenfalls über CFD statt.

Das Trading mit CFD wird gerade unter privaten Tradern immer beliebter. Denn der Handel mit diesen Finanzinstrumenten bietet einige Vorteile. So ist zum Beispiel für den Erwerb einer Aktie auf diese Weise aufgrund der Margin bzw. des Hebels weniger Kapital erforderlich. Auf dieses Thema werden wir im weiteren Verlauf des Artikels noch detaillierter eingehen. Erfreulich ist auch, dass bei GKFX ebenfalls die Möglichkeit besteht, mit Kryptowährungen zu handeln. So kann man beispielsweise mit Bitcoin und Ethereum als CFD traden. Um interessante Märkte handelt es sich auch bei den Rohstoffen und Anleihen.

GKFX Krypto

Ebenfalls als CFD verfügbar sind daher zum Beispiel Öl und auch der Bund Future (deutsche Staatsanleihen). Insgesamt hat man bei GKFX die Möglichkeit, sein Portfolio mithilfe der zahlreichen unterschiedlichen Finanzprodukte breit zu fächern. Aus diesem Grund bewerten wir das Handelsangebot bei GKFX mit der Note sehr gut.

Handelskosten: GKFX bietet durchschnittliche Spreads

pigAls Nächstes haben wir uns für unseren GKFX Test die Handelskosten des Brokers genauer angesehen. In der Regel entstehen die höchsten Kosten beim Trading durch diejenigen Gebühren, die man bei jedem Traden an den Broker bezahlen muss. Dies erfolgt durch den Spread oder bei manchen Brokern auch durch Kommissionen. Unter dem Spread versteht man den Unterschied zwischen dem Kauf- und dem Verkaufspreis. Je niedriger dieser Unterschied ist, desto besser ist dies für den Trader. Daher sollte man als Trader auch darauf achten, sich einen Broker mit möglichst geringen Spreads auszusuchen. Jedoch hängt es auch davon ab, wie viele Trades man ausführt.

Wenn man zum Beispiel nur ein paar Trades pro Monat eröffnet, so spielt der Spread kaum eine Rolle. Hingegen können sich die Kosten für den Spread stark summieren, wenn man kurzfristig handelt und mehrere Trades pro Tag ausführt.  Für das wichtigste Währungspaar Euro/US-Dollar beträgt der „Zielspread“ 0,9 Pips. Die Bezeichnung „Pips“ verwendet man beim Währungshandel anstelle von Punkten. Der Spread ist variabel, er kann sich daher verändern, wenn der Markt unruhig ist. Der wirkliche Spread ist daher oftmals höher als der Zielspread.

Der Zielspread für den Dax beträgt dabei zur Haupthandelszeit (9:00 bis 17:30 Uhr) 0,8 Punkte. Ebenfalls wichtig ist der Spread für den amerikanischen Dow-Jones-Index: Dieser beläuft sich zwischen 15:30 und 22:00 Uhr (deutscher Zeit) auf 1,5 Punkte. Insgesamt sind die Spreads bei GKFX daher durchschnittlich hoch.  Der Broker verzichtet darauf, Kommissionen zu erheben. Darunter versteht man Gebühren, welche man bei jedem Trade zusätzlich neben dem Spread an den Broker zahlen muss.

Außerdem verzichtet GKFX erfreulicherweise darauf, Gebühren für die Nutzung seiner Handelssoftware zu erheben. Zudem ist uns bei unserem Test aufgefallen, dass der Anbieter keine Kosten erhebt, wenn man sein Trading Konto über einen längeren Zeitraum nicht aktiv nutzt (sog. Inaktivitätsgebühr). Eine solche Gebühr wird leider unserer Erfahrung nach von immer mehr Brokern erhoben und kann sich zum Beispiel auf 10 Euro pro Monat belaufen. GKFX ist in diesem Punkt daher sehr kundenfreundlich.

Konten & Accounts bei GKFX: „Standard Konto“ für private Trader

brokerNunmehr werden wir auf unsere Erfahrungen mit GKFX in Bezug auf die zur Verfügung stehenden Konten & Accounts zu sprechen kommen.

So bietet GKFX die drei folgenden Konten für das Trading an:

  • Standard Konto
  • Corporate Konto
  • Professionelles Konto

Wie sich im Folgenden zeigen wird, ist allerdings nur eines dieser Konten für den „normalen“ Trader interessant, nämlich das an erster Stelle genannte „Standard Konto“. Denn das „Corporate Konto“ richtet sich explizit an Unternehmen, welche über GKFX traden möchten. Das „Professionelle Konto“ kann zwar von einem Privatanleger eröffnet werden, jedoch muss man dazu mindestens zwei der folgenden Anforderungen erfüllen: So muss man innerhalb eines Jahres eine bestimmte Anzahl an Finanzgeschäften mit Hebelprodukten ausgeführt haben. Diese Hürde ist noch relativ einfach zu bewältigen. Allerdings führen die beiden nächstgenannten Punkte dazu, dass das „Professionelle Konto“ für die meisten Anleger ausscheiden dürfte. Denn man muss entweder mindestens ein Jahr in der Finanzindustrie gearbeitet haben oder aber über ein Trading Kapital von 500.000 Euro verfügen. 

Das „Professionelle Konto“ unterscheidet sich vom „Standard Konto“ hauptsächlich dadurch, dass die Anforderungen an die Margin beim „Professionellen Konto“ deutlich niedriger sind. Die Margin bestimmt darüber, über wie viel Kapital ein Trader tatsächlich verfügen muss, um ein bestimmtes Finalprodukt zu handeln. So beträgt die Margin beim GKFX Forex handeln auf dem „Standard Konto“ für die Hauptwährungspaare 3,33 %. Bei Indizes beträgt dieser Wert 5 % und bei Aktien 20 %.

Eine Ausnahme stellt insofern das GKFX Krypto handeln dar, denn hier beträgt die erforderliche Margin 50 %.  Insgesamt sind die Margin Anforderungen auch auf dem „Standard Konto“ als vollkommen ausreichend zu bezeichnen. Außerdem ist unseren GKFX Erfahrungen nach zum Beispiel auch der Handel mit kleinen Positionsgrößen (Mini und Micro Lot) möglich, was vor allem Anfängern den Einstieg in das Trading erleichtert. Insgesamt hat uns daher das „Standard Konto“ gut gefallen. 

GKFX Handelsplattformen: MetaTrader, SIRIX Web und Multi Terminal

screenAls Trader sollte man auch auf eine gute Trading Plattform Wert legen. Denn diese steht zwischen dem Trader und der Börse und sollte einen daher möglichst gut bei seiner täglichen Arbeit von den Charts unterstützen. Für das GKFX CFD handeln stehen folgende Handelsplattformen zur Verfügung:

  • MetaTrader 4
  • MT4 Web
  • SIRIX Web
  • Multi Terminal
GKFX MetaTrader

Auch GKFX setzt auf den MetaTrader als Handelsplattform

Den meisten Tradern dürfte der MetaTrader 4 (MT4) ein Begriff sein. Denn dabei handelt es sich nach wie vor um die von privaten Tradern meistgenutzte Handelsplattform. Die MT4 Web Handelsplattform stellt dabei die Version des MetaTraders dar, welche direkt aus dem Web Browser heraus gestartet werden kann. Es ist daher unseren GKFX CFD Erfahrungen nach nicht erforderlich, die Software vor der Nutzung herunterzuladen und zu installieren. Beim Multi Terminal handelt es sich um ein Tool, um mehrere MetaTrader 4 Konten zu verwalten.

SIRIX bei GKFX

SIRIX bei GKFX

Auch SIRIX Web wird direkt über den Web-Browser gestartet. Die Plattform mutet dabei sehr modern an und bietet alle für das Trading nötigen Funktionen. Erfahrungsgemäß entscheiden sich allerdings die meisten Trader für den MT4 als Trading Plattform. Dies ist auch nicht erstaunlich, denn die Software ist sowohl für Einsteiger als auch für fortgeschrittene Trader gut geeignet. Für den MetaTrader 4 spricht vor allem dessen Erweiterbarkeit. Außerdem ist es mit dem MT4 relativ leicht, das Trading zu automatisieren.

Wenn man als Trader nicht über genügend Zeit verfügt, um den Chart den ganzen Tag über zu beobachten, so kann man seine Strategie einfach durch den MetaTrader handeln lassen. Insgesamt ist es lobenswert, dass man bei GKFX die Auswahl zwischen verschiedenen Handelsplattformen hat. Wir empfehlen dabei, sowohl den MT4, als auch SIRIX Web einmal auszuprobieren (zum Beispiel im Rahmen eines Demokontos).

Gute Usability der GKFX Website

findFür unseren GKFX Test haben wir uns auch die Website des Brokers genauer angesehen. Besonderen Wert legen wir generell darauf, dass eine Website möglichst übersichtlich gestaltet ist und man als Trader vor allem alle relevanten Informationen schnell findet.  Das Design der GKFX Website ist modern und recht dunkel gehalten. Bereits auf der Startseite findet man oben in der Mitte die Links für die Eröffnung des Demo- und des Livekontos. Außerdem findet man Informationen über die handelbaren Produkte und die angebotenen Handelsplattformen. Zudem wird gleich auf der Startseite auf das Schulungsangebot von GKFX hingewiesen. Bevor man einen Broker auswählt, sollte man sich vor allem auch dessen Kosten und Gebühren genauer ansehen. Bei GKFX findet man diese Informationen unter „Produkte & Konditionen“. An dieser Stelle werden auch die verschiedenen Kontotypen vorgestellt. Außerdem informiert einen GKFX zum Beispiel darüber, dass beim Handel keine Kommissionen erhoben werden. Als Trader erfährt man zudem, wie hoch der minimale Forex Spread auf dem „Standard Konto“ ist. Über den Link „Marktinformationstabellen“ gelangt man zu einer PDF Datei, in der die weiteren Finanzinstrumente und deren Spreads aufgeführt sind. Hier erfährt man sodann den „Zielspread“. Es wäre allerdings wünschenswert, dass der Broker dabei auch den durchschnittlichen Spread angeben würde. Denn dies ist der Spread, den man als Trader bei der Mehrzahl seiner Trades zahlen wird. In diesem Punkt könnte GKFX seine Website daher noch verbessern. Im Rahmen unseres Tests haben wir uns ebenfalls die Website von GKFX auf mobilen Geräten wie Tablets und Smartphones angesehen. So ist die Usability der mobilen Website ebenfalls gut. Außerdem kann man die mobilen Versionen der GKFX Handelsplattformen ebenfalls gut auf dem Smartphone oder Tablet verwenden. Auf diese Weise erhält man auch von unterwegs aus Zugriff auf seine Trades. Insgesamt können wir die GKFX Website daher mit gut bewerten.

Kundensupport bei GKFX: per Telefon, Chat, E-Mail und Kontaktformular

Als Nächstes haben wir uns mit dem GKFX Kundensupport beschäftigt. So fällt bereits beim Betrachten der Startseite auf, dass sich dort ein „Chat“ und ein „Kontakt“ Button befinden. Durch einen Klick auf „Chat“ öffnet sich ein neues Fenster im Browser und man kann dort sowohl seinen Namen als auch seine Frage bzw. sein Anliegen eintragen. In der Regel erhält man dann unseren GKFX Erfahrungen nach binnen kurzer Zeit eine Antwort von einem Support-Mitarbeiter. Wenn man auf den „Kontakt“ Button klickt, erfährt man, auf welche Art und Weise man den Broker neben dem Chat noch erreichen kann:

  • per Kontaktformular,
  • per E-Mail: kundenservice@gkfx.com,
  • per Telefon: 069 256 286 90.

Positiv hervorzuheben ist die Tatsache, dass man die Support-Mitarbeiter von GKFX auch telefonisch erreichen kann. Denn viele Broker setzten leider an diesem Punkt gerne den Rotstift an, um Kosten zu sparen. Allerdings lassen sich eventuelle Fragen unseren Erfahrungen nach immer noch am schnellsten per Telefon beantworten. Das Gleiche trifft auf den Fall zu, bei dem man zum Beispiel ein Problem mit seiner Handelsplattform hat. Die Hotline ist für Kunden aus Deutschland auch auf Deutsch verfügbar. Insgesamt ist es sehr erfreulich, dass GKFX den Kundensupport ernst nimmt und seinen Kunden zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung stellt, den Support zu erreichen. Aus diesem Grund erzielt GKFX in diesem Bereich die volle Punktzahl. Insgesamt würden wir uns wünschen, dass andere Broker dem positiven Beispiel von GKFX folgen würden.

GKFX Zahlungsmethoden: Ein- und Auszahlungen ohne Gebühren vornehmen

workflow2Gute Broker zeichnen sich in der Regel auch dadurch aus, dass sie ihren Kunden mehrere Zahlungsmethoden für Einzahlungen und Auszahlungen zur Verfügung stellen und vor allem auch die dafür erhobenen Gebühren möglichst gering sind. Bei unserem Test hat sich gezeigt, dass man sein Handelskonto bei GKFX auf die folgenden Arten befüllen kann:

  • Überweisung
  • Debitkarte
  • Kreditkarte (Visa und MasterCard)
  • Sofortüberweisung
  • Online Wallet (Skrill)

Einzahlungen können dabei entweder in Euro, Britischen Pfund oder US-Dollar vorgenommen werden. Bis auf die Nutzung von Überweisungen besteht ein Limit von 5.000 Euro (bzw. USD oder GBP). Im Gegenzug dauern Überweisungen aber auch am längsten (1 bis 5 Werktage). Bei den übrigen Zahlungsmethoden erfolgt die Wertstellung dagegen in der Regel sofort oder innerhalb von wenigen Minuten. Sehr positiv hervorzuheben ist die Tatsache, dass GKFX für die Einzahlungen keine Gebühren erhebt. Der Broker geht dabei sogar noch einen Schritt weiter: Sollte einem zum Beispiel seine Bank für eine Überweisung an GKFX Gebühren berechnen, so kann man sich diese Gebühren von GKFX zurückerstatten lassen. Dazu muss man sich lediglich per E-Mail an den Support werden.  Für Auszahlungen von seinem Handelskonto kann man bei GKFX die folgenden Zahlungsmethoden verwenden: Überweisung, Debitkarte, Kreditkarte und Online Wallet. Auch hier dauern Überweisungen wiederum am längsten. Ungewöhnlich ist, dass GKFX bei Auszahlungen ebenfalls keine Gebühren verlangt. Damit verfolgt GKFX erfreulicherweise ein anderes Konzept als viele seiner Mitbewerber. Auch in diesem Bereich kann GKFX daher die volle Punktzahl erringen. Insgesamt empfehlen wir, auf Überweisungen möglichst zu verzichten, da diese in der Regel am längsten dauern. Anders liegt der Fall, wenn man größere Summen (über 5.000 Euro) auf sein Trading Konto überweisen möchte.

Zusatzangebote von GKFX: Hilfreiche Schulungsangebote und Tools

newsIm Rahmen unseres Tests haben wir uns außerdem die zur Verfügung stehenden Zusatzangebote von GKFX genauer angesehen. So gehört es heutzutage bei einem Broker fast schon zum guten Ton, dass dieser seinen Kunden dabei behilflich ist, das Trading zu erlernen bzw. ihre Kenntnisse zu erweitern. So kann man bei GKFX auf die folgenden Schulungsangebote zugreifen:

  • Webinare
  • Trading Videos
  • Ratgeber Artikel

In den Trading Videos und den Ratgeber Artikeln wird das notwendige Grundlagenwissen für das Trading vermittelt. Videos eignen sich generell sehr gut, um den Börsenhandel auch in der Praxis zu illustrieren. So macht es erfahrungsgemäß einen großen Unterschied, ob man nur darüber liest, wie man den Chart richtig analysiert oder ob man einen Profi dabei beobachtet, wie er diese Arbeit ausführt. Hilfreich sind in diesem Zusammenhang auch die von GKFX angebotenen Webinare. Diese werden häufig von bekannten Tradern aus der Branche gehalten und als Trader kann man in den Webinaren neue Strategien und Handelsstile kennenlernen. Neben den Schulungsangeboten bietet GKFX seinen Kunden noch weitere Tools an. Dazu gehört zum Beispiel auch ein Wirtschaftskalender. Dieser ist sehr nützlich, denn häufig kommt es bei der Veröffentlichung von wichtigen Nachrichten zu starken Kursbewegungen. Auch der Spread kann sich zu diesen Zeitpunkten vergrößern. Man sollte es sich daher angewöhnen, vor dem Trading einen kurzen Blick auf den Wirtschaftskalender zu werfen, um unschöne Überraschungen zu vermeiden. Unsere GKFX Erfahrungen sind daher auch in Bezug auf die Zusatzangebote des Brokers positiv.

Regulierung & Einlagensicherung: Auch bei GKFX greift eine Einlagensicherung

auctionBei der Auswahl eines Brokers sollte man außerdem darauf achten, von welchen staatlichen Stellen er kontrolliert wird und ob im Notfall eine Einlagensicherung greift. Entscheidend für die Beantwortung dieser Fragen ist dabei, in welchem Land das Unternehmen seinen Sitz hat. So wurde GKFX 2009 als Online Broker in London gegründet. Reguliert wird der Broker daher von der britischen Financial Conduct Authority (FCA). Diese ist mit der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) vergleichbar. GKFX verfügt dabei auch über eine deutsche Niederlassung in Frankfurt am Main.

Auch die Einlagensicherung ist vom Sitz des Brokers abhängig. Diese entspricht von der Höhe her in etwa der deutschen Einlagensicherung und beträgt 85.000 Britische Pfund pro Kunde (je nach Wechselkurs rund 100.000 Euro). Für einen Kunden macht es daher keinen Unterschied, ob er sein Konto bei GKFX oder bei einem deutschen Broker eröffnet. Denn im Notfall springt jeweils die staatliche Einlagensicherung mit den genannten Beträgen ein. Da GKFX bereits seit über 10 Jahren am Markt tätig ist, scheint das Unternehmen auch über ein funktionierendes Geschäftsmodell zu verfügen. Daher ist davon auszugehen, dass der Broker auch in Zukunft weiterhin erfolgreich tätig sein wird. Unsere Erfahrungen mit GKFX sind daher auch in diesem Punkt gut.

Vielfache Auszeichnungen für GKFX (u. a. Forex Broker des Jahres)

partnerDa es sich bei GKFX um einen bekannten Broker handelt, ist es nicht verwunderlich, dass auch in den Medien häufig über ihn berichtet wird. Außerdem ist es GKFX gelungen, in den letzten Jahren zahlreiche Auszeichnungen für seine angebotenen Dienste zu erhalten. So wählten die Leser des „Online Broker Portals“ GKFX im Jahr 2019 zum „Besten CFD Broker“. Die Umfrage ist dabei als repräsentativ zu bewerten, da rund 65.000 Leser daran teilnahmen. Auch uns hat GKFX mit seinem CFD Angebot überzeugt. So verfügt der Broker über ein großes Angebot an handelbaren Produkten. Nach unseren GKFX Krypto Erfahrungen kann man sogar Bitcoin und Ethereum als CFD traden. 2018 wurde GKFX mit dem „Shares Awards 2018“ für die „Besten Trading Schulungen“ ausgezeichnet. Dabei handelt es sich um einen Preis des „Share Magazines“. Auch dieses Ergebnis deckt sich mit unserem positiven Befund in Bezug auf das Schulungsangebot von GKFX. 

Auszeichnungen GKFX

Einige der Auszeichnungen, die GKFX bereits erhalten hat

Um eine sehr wichtige Preisverleihung handelt es sich schließlich auch bei der jährlich stattfindenden „Broker Wahl“. Bei dieser bewerten über 30.000 Trader ihren Brokern in verschiedenen Kriterien. GKFX ist es 2018 gelungen, die Auszeichnung „Forex Broker des Jahres“ zu erhalten. Auch vom „Deutschen Kreditinstitut“ wurde der Anbieter ebenfalls im Jahr 2018 mit der „TOP-Bewertung CFD-Broker“ ausgezeichnet. Wie man sieht, ist der Anbieter daher bei seinen Kunden insgesamt sehr beliebt.

 

Fazit: Guter Broker, der sich vor allem sehr kundenfreundlich gibt

Insgesamt sind unsere GKFX Forex Erfahrungen und GKFX CFD Erfahrungen positiv ausgefallen. So kann der Broker zum Beispiel damit punkten, dass er seinen Kunden die Auswahl zwischen verschiedenen Trading Plattformen anbietet. Sowohl der MetaTrader 4 als auch die Software SIRIX Web haben uns gut gefallen. Außerdem hat uns gut gefallen, dass man bei GKFX Aktien handeln kann. Insgesamt stehen bei dem Anbieter sehr viele handelbare Finanzprodukte zur Verfügung. Positiv ist uns bei unserem Test auch der Kundensupport von GKFX aufgefallen. Denn man kann den Anbieter zum Beispiel auch mit einer deutschen Hotline erreichen. Dies ist leider heutzutage eher die Ausnahme als die Regel. Gut gefallen hat uns auch das Schulungsangebot von GKFX. Denn gerade als Einsteiger erhält man damit das nötige Rüstzeug, um mit dem Trading erfolgreich zu beginnen. Wer das Trading einmal selbst ausprobieren möchte, kann dazu zum Beispiel das kostenlose Demokonto von GKFX nutzen.