Max. Hebel 1:30
Spread EUR / USD ab 3 PIPS
Konto ab 100
SERVICE AUSGEZEICHNET

24option Erfahrungen: Überzeugend durch großes Forex & CFD-Angebot

24option ist bereits seit einigen Jahren am Markt vertreten, aufgrund seines Sitzes auf Zypern möglicherweise jedoch nicht im Blickfeld eines jeden deutschen CFD Traders. Aus diesem Grund wurde das Angebot des CFD- und Forex-Brokers intensiv beleuchtet und dabei vor allem Wert auf das Handelsangebot, die Handelskosten, die möglichen Kontotypen sowie die Handelsplattform gelegt. Interessierte finden das ausführliche Ergebnis in unseren 24option Erfahrungen und gewinnen dadurch ein eigenes Bild des Brokers. Die Informationen können anschließend in einem CFD Broker Vergleich eingesetzt werden, um den passenden Anbieter zu finden.

 GUTE GRÜNDE FÜR 24option

  • Handel mit CFDs in verschiedenen Anlageklassen und mit Forex-Lots möglich
  • breiter Basiswertekatalog
  • MetaTrader 4 als Handelsplattform
  • einwandfreie Regulierung per CySec-Lizenz
  • vielfältige Zahlungsmöglichkeiten
  • gute Handelskonditionen

Handelsangebot: Große Auswahl im Bereich Forex und CFDs

candlestick24option bietet Tradern ein großes Angebot im Bereich des CFD Handels. Der CFD Handel hat sich in der Vergangenheit auch in Deutschland zu einer beliebten Anlageform entwickelt, da der Einstieg bereits mit einem verhältnismäßig geringen Kapital möglich ist. Begünstigt wird dies durch die Tatsache, dass es sich bei Differenzkontrakten – so die deutsche Entsprechung der Abkürzung CFD (Contracts for difference) – um derivative Finanzprodukte handelt.

Trader investieren also nicht direkt in Assets, sondern stattdessen in Differenzkontrakte, die ihren Wert von diesen ableiten. Dabei geben sie gleichzeitig eine Prognose ab, wie sich der gewählte Basiswert in Zukunft entwickeln könnte. CFD Trader sind dabei keineswegs darauf beschränkt, allein auf steigende Werte zu setzen. Da sie mit dem Kauf eines CFDs das Recht erwerben, von den Bewegungen des Basiswertes zu profitieren, ist ebenfalls eine Partizipation an fallenden Kursen möglich. Neben dem geringen Einstiegskapital dürfte dies der zweite Grund sein, warum CFD immer beliebter werden.

Wer bei 24option CFD Erfahrungen sammeln möchte, kann dort folgende Differenzkontrakte handeln:

  • CFDs auf Aktien
  • CFDs auf Indizes
  • CFDs auf Währungspaare (Forex)
  • CFDs auf Rohstoffe
  • CFDs auf Kryptowährungen
24option krypto

Auch Kryptowährungen können gehandelt werden

24option bietet eine große Auswahl im CFD Bereich, so dass der Broker in keinem Vergleich fehlen sollte. Gleichzeitig spiegelt sich in diesem Punkt eine weitere CFD Eigenschaft wieder: als zu Grunde liegende Basiswerte kommen nahezu allen anderen Finanzprodukte in Frage. 24option nimmt zusätzlich eine feinere Einteilung der aufgelisteten Produkte vor, für die jeweils unterschiedliche Handelskonditionen gelten.

Handelskosten: Trader zahlen geringe monatliche Gebühr

pigIn einem CFD Broker Vergleich sollten Trader stets auf zahlreiche Kriterien achten. Neben der Auswahl der handelbaren Basiswerte sind in diesem Zusammenhang unbedingt die Handelskosten zu nennen. Denn grundsätzlich gilt, dass sich jede mit dem Handel verbundene Gebühr mindernd auf das Ergebnis des Trades auswirkt. Trader sollten daher stets möglichst günstige Gebühren anstreben.

In unseren 24option Erfahrungen konzentrieren wir uns daher nun intensiv auf dem Punkt „Handelskosten“. Diese können durch unterschiedliche Vorgänge entstehen, etwa durch die Kontoeröffnung und Depotführung, Ein- und Auszahlungsvorgänge oder das Eröffnen von Handelspositionen. Zunächst werfen wir einen Blick auf die Kontoführungsgebühren bei 24option. Diese werden zwar nicht unter diesem Namen in der Kostenübersicht geführt, doch die monatliche „Maintenance Fee“ stellt im Grunde nichts anderes dar.

Der Broker berechnet pauschal im Monat 10 Euro von angemeldeten Nutzern. Bei der Anmeldung geben diese die Zustimmung, dass der Betrag automatisch von den Einlagen des Kundenkontos abgeführt werden darf. Die Maintenance Fee ist grundsätzlich immer zu bezahlen, unabhängig davon, ob im jeweiligen Monat auf dem Konto getradet wurde oder sonstige Aktionen – etwa Ein- und Auszahlungen – durchgeführt wurden.

Einzige Ausnahme: nach mehr als zwei Monaten Inaktivität wird die Maintenance Fee in eine Inactivity Fee umgewandelt. Diese kann sich auf bis zu 200 Euro pro Monat bei mehr als sechs Monaten Inaktivität belaufen und wird ebenfalls vom Konto des Traders abgeführt – jedoch nur solange dort Guthaben vorhanden ist. Weiterhin fallen einmalige Kosten in Form des Spreads (Differenz zwischen Kauf und Verkaufspreis) bei jeder Positionseröffnung und –schließung an.

Konten & Accounts: Passende Konten für Einsteiger und Profis

brokerWie im ersten Abschnitt bereits dargelegt, hat sich der CFD Handel aufgrund der verhältnismäßig geringen Kapitalanforderungen auch unter privaten Anlegern zu einer beliebten Tradingform entwickelt. In unseren Erfahrungen mit 24option können wir von mehreren Privatkonten berichten, die an die Bedürfnisse von Tradern angepasst sind. Nach der Registrierung besteht automatisch Zugriff auf das Basiskonto, daneben existieren Gold, Platin und VIP Konten.

24option Kontoarten

Wer als privater Trader bei 24option angemeldet ist, hat Zugriff auf den maximalen Hebel, den CFD Broker dieser Gruppe seit der im August 2018 in Kraft getretenen ESMA Richtlinie anbieten dürfen. Forex Haupt- und Nebenpaare können dadurch mit einem maximalen Hebel von 30:1 getradet werden (exotische Paare: 20:1), Rohstoffe (auch Energierohstoffe) und kleine Indizes mit einem Hebel von 10:1.

Für große Indizes und Gold gilt jeweils ein maximaler Hebel von 20:1, für Aktien 5:1 und Kryptowährungen 2:1. Diese Richtlinie wurde zum Schutz privater Anleger eingeführt, macht das CFD Angebot für professionelle Trader jedoch unattraktiv. Aus diesem Grund können erfahrene Trader ihr Konto zu einem professionellen Konto aufwerten und so von höheren Hebeln und weiteren Vorteilen profitieren. Bei Forex Haupt- und Nebenpaaren beträgt der Hebel so bis zu 400:1, bei Gold, Energierohstoffen und großen Indizes 200:1. Exotische FX Paare und Rohstoffe sind mit einem Hebel von maximal 100:1 handelbar, kleine Indizes mit 50:1. Für Aktien beträgt der Hebel auf dem professionellen Konto 10:1, für Kryptowährungen 5:1.

Handelsplattformen: 24option nutzt zusätzlich den MetaTrader 4

screenImmer mehr Broker bieten mittlerweile eigene Handelsplattformen an, die perfekt auf das Angebot oder andere Angebote – etwa Social Trading – zugeschnitten sind. Auch 24option geht diesen Weg und bietet den Handel über eine webbasierte Plattform an. Ergänzt wird diese durch eine weitere, die vielen Tradern möglicherweise bereits vertraut sein könnte: den MetaTrader 4 von MetaQuotes. Dieser eignet sich nicht nur für den Forexhandel, sondern auch das Trading mit anderen CFDs.

24Option MetaTrader4

24Option nutzt die MetaTrader4 Plattform

Beim MetaTrader 4 handelt es sich seit Jahren um eine der weltweit beliebtesten Handelsplattformen für Forex und CFD. Selbst der Umstand, dass mit dem MetaTrader 5 bereits vor geraumer Zeit ein Nachfolger präsentiert wurde, konnte an diesem Umstand nichts ändern. Der MT4, so die Kurzform des MetaTrader 4, bietet zahlreiche Charting und Analysetools, die problemlos auch von externen Anbietern in die Plattform integriert werden können. Die Möglichkeit zur Individualisierung der Nutzeroberfläche ist jedoch nur einer von zahlreichen Vorteilen. Außerdem steht der MT4 für nahezu jedes Betriebssystem zum Download bereit. Über folgende Handelsplattformen können Trader eigene 24option Forex Erfahrungen sammeln:

  • MT4 Desktop Client
  • mobile MT4 Plattform für den Browser
  • MT4 für Android
  • MT4 für iOS
24Option App

Die 24Option App steht im Appstore zum Download bereit

Da das mobile Trading einen immer höheren Stellenwert einnimmt, kann 24option im Test vor allem durch die große Auswahl in diesem Bereich überzeugen. Die MT4 Plattform kann über jeden modernen Browser, etwa Firefox, Chrome, Edge oder Safari genutzt werden. Außerdem stehen mobile Versionen zum Download in den Appstores von Google und Apple zur Verfügung. Auch über die mobilen Plattformen haben Anleger Zugriff auf den vollen Funktionsumfang.

Usability der Website: Modernes Design, vollständig auf Deutsch

findDem ein oder anderen Interessenten dürfte 24option neben seiner Tätigkeit als CFD Broker möglicherweise bereits als Sponsor des italienischen Fußballvereins Juventus Turin aufgefallen sein. Dies ist für die Durchführung des Handels zwar überhaupt nicht relevant, zeigt jedoch, dass es sich hierbei um einen international tätigen Broker handelt.

Wer bei 24option CFDs handeln möchte, muss dennoch nicht zwingend Fremdsprachenkenntnisse aufweisen. Denn die Website steht vollständig auf Deutsch zur Verfügung. Dies ist nur eine von insgesamt zwölf Sprachoptionen, weiterhin finden beispielsweise auch Trader aus Frankreich, Italien, Spanien, Russland, Norwegen oder dem Vereinigten Königreich die passende Einstellung und können die Seite so uneingeschränkt bedienen. Für einen international tätigen Broker sollte dies eigentlich keine Besonderheit darstellen. Da gerade eine deutsche Sprachversion jedoch längst nicht selbstverständlich ist, fällt diese im 24option Test positiv auf. Neben der Website sind auch die meisten zum Download angebotenen Dokumente auf Deutsch verfügbar, außerdem das Weiterbildungsangebot.

Die Website kann insgesamt als modern gestaltet und intuitiv bedienbar beschrieben werden. Bereits auf der Hauptseite werden alle wichtigen Informationen zum Angebot des Brokers benannt, außerdem interessante Neuigkeiten, neue Produkte und Aktionen großflächig beworben. Direkt auf der Hauptseite bietet der Broker außerdem eine Übersicht über die beliebtesten Basiswerte der Woche. Über diese gelangen Interessierte mit einem Klick zu den Top Assets aus den Bereichen Forex, Rohstoffe und Aktien. Zu bemängeln bleibt lediglich die Tatsache, dass nicht alle Informationen ohne Umwege verfügbar sind. So finden Trader eine Übersicht über den maximalen Handel beispielsweise nur in den Informationen über das professionellen Kontos.

Kundensupport: Beratung über deutsche Niederlassung

Der Hauptsitz von 24option befindet sind in Limassol, Zypern. Gerade für deutsche Trader kann der Handel bei einem im Ausland ansässigen Broker mit Schwierigkeiten verbunden sein, wenn der Kundensupport kontaktiert werden muss. Eine Kommunikation auf Englisch ist für beide Seiten in der Regel zwar möglich, falls weitere Fremdsprachenkenntnisse gefordert werden, wird es oftmals jedoch problematisch.

Deutsche Trader, die bei 24option Forex handeln, stehen diesem Problem jedoch nicht gegenüber. Denn neben dem Hauptsitz in Zypern wird in Deutschland eine weitere Niederlassung unterhalten. Diese befindet sich seit März 2017 in Köln, wo die Interessen von 24option durch Rodeler Limited vertreten werden. Eine weitere Niederlassung existiert daneben seit Mai 2018 in der rumänischen Hauptstadt Bukarest. Durch die deutsche Niederlassung können Trader den Broker bei Fragen und Problemen auf folgenden Wegen kontaktieren:

  • Kontaktformular
  • Telefon
  • E-Mail
  • Live Chat

Bei der Telefonhotline handelt es sich nicht um eine kostenfreie 0800er Nummer, so dass Trader bei einer Kontaktaufnahme eventuell zusätzliche Kosten berücksichtigen müssen. Neben der Telefonhotline zählen auch die Kontaktaufnahme per E-Mail und Formular bei CFD Brokern zum Standard. Hierbei entstehen zwar keine Kosten, jedoch ist die Form der Kontaktaufnahme mit einer gewissen Wartezeit verbunden. Eine zusätzliche Möglichkeit, die alle Vorteile verbindet, ist der Live Chat. Dieser bietet eine schnelle Hilfe bei den meisten Problemen und kann sowohl über den Browser am heimischen PC als auch unterwegs über das Smartphone gestartet werden. Leider gibt 24option online keine Uhrzeiten an, zu denen die Supportmitarbeiter erreichbar sind.

Zahlungsmethoden: Nur Einzahlungen sind gebührenfrei

workflow2Egal ob privater oder professioneller Anleger – Ziel jedes Traders ist es, das auf das Tradingkonto einzahlte Geld durch das Öffnen und Schließen von Positionen zu vermehren. Hierzu müssen zwei Grundvoraussetzungen erfüllt sein. Zum einen muss das Handelskonto zunächst kapitalisiert werden, zum anderen muss es eine Möglichkeit zur Auszahlung geben.

Als europaweit agierender Broker arbeitet 24option mit einer ganzen Reihe an internationalen Bezahldienstleistern zusammen. Von diesen kommen allerdings nicht alle für deutsche Trader in Frage. Anleger aus Deutschland können folgende Möglichkeiten nutzen, um ihr Handelskonto zu kapitalisieren oder Auszahlungen vorzunehmen:

  • Banküberweisung
  • Skrill
  • Neteller
  • giropay
  • sofort
  • Kreditkarte (Visa und Mastercard)

Unsere 24option CFD Erfahrungen fallen im Hinblick auf die Ein und Auszahlungsmethoden daher sehr positiv aus. Neben der klassischen Banküberweisung, die zwar kostenlos aber eben auch verhältnismäßig langsam ist, werden auch zahlreiche elektronische Überweisungsmöglichkeiten angeboten. Über diese steht das Guthaben in der Regel ohne Wartezeit auf dem Handelskonto zur Verfügung. Einzahlungen sind bei 24option nicht mit Kosten verbunden. Diese müssen jedoch bei einer Auszahlung von Geld berücksichtigt werden.

Der Broker zahlt das gewünschte Guthaben wahlweise mittels Banküberweisung, elektronischer Überweisung oder über die Kreditkarte aus, erhebt jedoch je nach Anbieter unterschiedliche Gebühren. Banküberweisungen kosten beispielsweise pauschal 24 Euro oder das Äquivalent in einer anderen Währung. Auszahlungen über die Kreditkarte oder Neteller kosten 3,5%. Etwas günstiger ist Skrill mit 2%.

Zusatzangebote: Umfangreiches CFD & Forex VOD Angebot

newsMüssen Trader bei 24option Forex Erfahrungen besitzen, um das Angebot wahrnehmen zu können? Grundsätzlich ist es so, dass die Eignung des Traders seitens 24option nur geprüft wird, wenn dieser ein professionelles Konto beantragen möchte. Zugang zu diesem erhält nicht jeder Trader. Hierzu muss er zwei von drei Bedingungen erfüllen. Seine Erfahrung kann er beispielsweise durch eine professionelle Betätigung im Finanzbereich, ein hohes Handelsvolumen oder ein Portfolio von mindestens 500.000 Euro nachweisen.

Gleichzeitig ist 24option auch daran gelegen, privaten Tradern die Möglichkeit zur Weiterbildung zu geben. Hierzu stellt der Broker ein umfangreiches Video on Demand („VOD“) Angebot auf seiner Website zur Verfügung, das auch von nicht angemeldeten Besuchern kostenlos und uneingeschränkt genutzt werden kann. Die Themengebieten umfassen „Forex Intro“, „Forex Anfänger“ und „Forex Zwischenstufe“, wodurch offenbar unterschiedliche Erfahrungsstufen der Anleger angesprochen werden sollen. Die Videos in den Kategorien bauen daher teilweise aufeinander auf, so dass sich für unerfahrene Anleger ein Blick auf die Schulungsangebote lohnen kann.

Da sämtliche Videos nur maximal 90 Sekunden dauern, ist der Zeitaufwand im Vergleich zum möglichen Gewinn an Wissen verhältnismäßig gering. Neben dem VOD Angebot bietet 24option außerdem kostenlose Trading Webinare. Diese sind speziell darauf ausgerichtet, Techniken des CFD und Forex Tradings sowie die Handelsplattform näher zu erläutern. Auf der Website finden Interessierte in der entsprechenden Kategorie einen Kalender, in dem alle kommenden Termine vermerkt sind. Die Teilnahme an einem Webinar setzt die vorherige Anmeldung voraus, zum jeweiligen Formular gelangen Interessierte ebenfalls direkt über den Kalender. Zuletzt kooperiert der Broker außerdem mit dem internationalen Investment Research Unternehmen TRADING CENTRAL. Dieses besitzt eine umfangreiche Datenbank und kann dadurch umfangreiche technische Analysen zu über 8.000 Finanzprodukten bereitstellen. Die Anmeldung kann direkt über die 24option Website vorgenommen werden.

Regulierung & Einlagensicherung: Aufsicht durch CySEC

auctionBevor Trader eigene 24option Erfahrungen, sollten sie zunächst überprüfen, durch welche unabhängigen Behörden dieser lizensiert und reguliert wird. Dies gilt sowohl für deutsche als auch für internationale Broker, die den Handel mit CFDs, Forex oder anderen Finanzprodukten anbieten. Zwar handelt es sich nicht bei jedem unregulierten Broker grundsätzlich um ein unseriöses Angebot, dennoch bietet die Regulierung gerade für Privatanleger zahlreiche Vorteile. Denn so muss sich der Anbieter an zahlreiche Vorgaben halten, die insbesondere in Europa zum Schutz der Anleger eingeführt wurden.

Wie zuvor bereits genannt, handelt es sich bei 24option um einen Broker, der von Rodeler Limited, einer Investmentfirma aus Zypern, betrieben wird. Diese wird durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (kurz: CySEC) autorisiert und lizensiert. Gleichzeitig tritt die Börsenaufsicht als Schlichtungsstelle in Erscheinung, falls es im Falle einer Beschwerde zu keiner Einigung zwischen Kunde und Broker kommen sollte. Alternativ können Privatpersonen auch die Schlichtungsstelle  für  Finanzangelegenheiten  der  Republik  Zypern  (Financial Ombudsman of the Republic of Cyprus) anrufen.

Das Unternehmen, zu dem die Marke 24option gehört, ist außerdem Mitglied im Investor Compensation Fund („ICF“) für Kunden zyprischer Investmentunternehmen. Dadurch bestehen auch für deutsche Kunden eine Einlagensicherung und der Anspruch auf die Zahlung einer Entschädigungssumme, falls das Unternehmen seinen Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen können sollte. Abgesicherte Kunden erhalten dadurch maximal 20.000 Euro als Entschädigung. Zu den abgesicherten Kunden gehören alle Privatkunden des Unternehmens. Für Geschäftskunden sowie institutionelle und professionelle Anleger gilt diese Entschädigungssumme jedoch nicht, sie gehören zu den nicht abgesicherten Kunden.

Auszeichnungen: Awards unterstreichen die Zuverlässigkeit

partnerCFD und Forex Broker präsentieren Awards, Auszeichnungen, Kunden- und Pressestimmen häufig werbewirksam auf der eigenen Website, um die Qualität des eigenen Angebotes zu unterstreichen. Bevor Interessierte bei 24option CFDs handeln, kann sich daher zunächst ein vorheriger Blick in diese Kategorie lohnen. Awards werden in der Regel durch renommierte Fachzeitschriften oder Onlineportale vergeben. In der Jury sitzen oftmals erfahrene Finanzexperten, die sich seit Jahren mit Brokern, Finanzprodukten und Anlagestrategien auseinandersetzen. Eine Auszeichnung durch eine solche Jury bestätigt daher, dass das Angebot auf die Zustimmung von Profis trifft.

Doch nicht immer sind es Profis, die einen solchen Preis vergeben. Häufig handelt es sich dabei um Publikumspreise, die von Kunden der Broker direkt vergeben werden. Auch über solche Awards lassen sich Erkenntnisse gewinnen, immerhin stammen sie von Personen, die bereits Erfahrungen mit 24option besitzen. Es darf daher als positives Zeichen gewertet werden, wenn diese das Angebot weiterempfehlen. 24option wurde in der Vergangenheit bereits durch folgende Stellen ausgezeichnet:

  • Forex Magnates
  • com
  • EGR
  • UK Forex
  • iGB Awards
  • CIOT EXPO

Wenngleich es sich dabei nicht um die bekanntesten oder wichtigsten Awards handelt, zeugen diese doch von einer hohen Qualität des Brokerage-Angebots von 24option. Interessant dabei ist, dass der Broker nicht nur für das CFD- und Forex-Angebot ausgezeichnet wurde, sondern beispielsweise auch für den Kundensupport. Eine weitere Anlaufstelle, die Interessierte vor der Eröffnung eines Handelskontos aufsuchen sollten, sind Meinungsportale im Internet. Auf diesen finden Trader Meinungen aus erster Hand – sowohl positiver als auch negativer Natur. Denn Kundenmeinungen, die auf den Webseiten der Broker veröffentlicht werden, sind in der Regel ausnahmslos positiv.

Fazit: 24option überzeugt durch umfangreiches CFD- und Forex Angebot

Interessierte, die bei 24option Forex handeln möchten, sollten sich zuvor intensiv über den Broker informieren. In einem abschließenden Fazit werden daher nochmals sämtliche Aussagen über den Broker zusammengefasst, die im Zuge unserer 24option Erfahrungen getroffen wurden. Als besonders positiv ist die große Auswahl handelbarer Basiswerte zu nennen. Trader haben bei 24option die Möglichkeit, Differenzkontrakte auf Aktien, kleine und große Indizes, Rohstoffe (auch Gold und Energierohstoffe), Haupt-, Neben- und exotische Währungspaare sowie Kryptowährungen zu erwerben. Positiv ist weiterhin die Tatsache, dass es nicht nur ein Basiskonto gibt, sondern mit Gold-, Platin-, VIP und professionellen Konten Angebote für jeden Trader-Typ gibt. Im Hinblick auf die Handelskosten bezahlen Trader lediglich den Spread, der marktüblich ausfällt. Die Kontoführungsgebühr – die bei 24option „Maintenance Fee“ heißt – in Höhe von 10 Euro ist hingegen bei kaum einem anderen Mitbewerber zu finden. Auch im Hinblick auf die Usability der Website, die angebotenen Handelsplattformen sowie den Support fällt das Testurteil durchweg positiv aus.