DER BESTE FOREX & BINÄR BROKER im Vergleich: BD SWISS!

  • Handelskonto bereits ab 100€!
  • Kostenloses Demokonto
  • Geringe Spreads
  • Reguliert in Großbritannien
  • Erstklassiger Support!

Strategien - Handelssignale im Forex

Seitdem der Forex-Handel auch unter privaten Tradern verbreitet und beliebt ist, kommen immer wieder Anbieter für Handelssignale zum Vorschein. Handelssignale können in einigen Fällen dem Händler das Traden erleichtern. Das funktioniert auf mehreren Wegen.

chessEntweder der Trader bekommt Handelssignale über Email, SMS oder andere Medien. Oder der Händler kann sich an speziell dafür entwickelte Systeme mit seinem Broker-Account anschließen lassen. Die Trades, die ein professioneller Händler an seinem Trading-Desk ausführt, sollten dann automatisiert auch im Account des Signalnehmers ausgeführt werden.

 

 

Welche Strategien eignen sich für Handelssignale?

Welche Strategien sich letztendlich für den Handel von Signalen eignen, hängt ebenso davon ab, auf welche Weise man die Signale geliefert bekommt. Wenn ein Trader die Signale selbst ausführen möchte, dürfte die Strategie nicht sehr kurzfristig sein, da die genauen Entrys oder Exits bereits bei der Überlieferung der Signale veraltet wären. Die Strategie müsste zwangsläufig auf mindestens eine Stunde Laufzeit ausgerichtet sein.

 

Wenn der Trader die Signale ausgeführt bekommen möchte, wäre die Strategie egal. Der Interessent für Signale sollte sich einen Händler aussuchen, dessen Strategie er für vielversprechend hält.

 

 

broker2Warum sollte man auf Handelssignale zurückgreifen?

Es gibt mehrere Gründe, wieso man auf Handelssignale zurückgreifen könnte. Der Forex-Handel wie auch das Trading an sich, ist nicht nur in seiner Weise komplex sondern erfordert auch eine sehr große emotionale Widerstandskraft und Durchhaltevermögen. Und selbst dann gelingt es nicht jedem erfolgreich im Forex-Handel zu sein.

 

Wenn ein Händler für sich erkannt hat, dass er, aus welchen Gründen auch immer, auf eine gewisse Weise emotional nicht dafür geeignet ist den Handel weiter zu führen, sein Interesse dennoch darin sehr groß ist. Dann kann er Handelssignale in Anspruch nehmen. Dennoch wäre ihm in so einem Fall empfohlen, die automatisierten Signale zu nutzen. Nur so geht er sicher, dass die Signale auch konsequent umgesetzt werden.

 

Andererseits kann es auch vorkommen, dass Trader einfach nicht die Zeit dazu haben, eigene Analysen zu erstellen und die Märkte zu verfolgen bzw. das Trading in all seinem Umfang zu erlernen. Auch in diesem Fall wären Signale eine Idee.

 

 

findWorauf sollte man bei Handelssignalen achten?

Sobald man als Interessent identifiziert wurde, dauert es meist nicht lange, bis man seinen Spam-Ordner mit Angeboten zu Handelssignalen voll hat. Daher ist auch das Finden von einigermaßen guten Anbietern schon einen Analyse an sich.

 

Doch der Händler sollte sich immer folgendes fragen: Warum werden so viele Signale angeboten, aber es sind nur so wenige erfolgreiche FX-Trader bekannt? Fakt ist, dass sich unter den Anbietern, wie so oft, viele Betrüger befinden und aus denen gilt es zu selektieren.

 

Zunächst ein Mal sollte jeder Signale-Anbieter eine nachgewiesene Performance anzeigen können. Wenn es keine gibt, so sollte zumindest ein Probeabo gewährt werden, das man dann mit einem Demo-Konto testen kann. Die wirklich guten Signalgeber sind unter Tradern bekannt, daher sollte man Foren und andere Medien nach diesen Signalanbietern durchforsten.

 

Darüber hinaus sollte der Händler auch in Bezug auf Signale eine Strategie wählen, die ihm persönlich liegt. Das unterstützt ihn dabei zu lernen und die Signale konsequent umzusetzen. Gute Signalanbieter liefern nicht nur reine Signale, sondern begründen ihre Entscheidungen und empfehlen dabei welches Risiko-Management angemessen wäre.

 

 

Fazit

Manchen Händlern wären Signale wärmstens ans Herz gelegt. Das gilt besonders für die, die zu emotional im Handel auftreten. Dennoch sollte der Händler eine Strategie wählen, die er persönlich favorisiert. Bei mittelfristigen Strategien können Signale selbst ausgeführt werden, da Entrys und Exits nicht preisgenau sein müssen. Für kurzfristige Daytrades wären automatisierte Signale empfehlenswert.