JETZT PLUS500 BESUCHEN
Max. Hebel 1:294
Spread EUR / USD 0,8 PIPS
Konto ab 100€
SERVICE AUSGEZEICHNET
 

CFD Broker im Test - Plus500 Testbericht

Plus500 ist eine Marke der Plus500 UK LTD mit Sitz in London und seit 2008 in diesem Segment aktiv. Deutsche Kunden schließen einen Vertrag mit der in Zypern ansässigen Plus500 CY Ltd., die durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert wird. Über die webbasierte Handelsplattform können CFDs auf mehrere tausend Basiswerte mit zum Teil überdurchschnittlichem Finanzhebel gehandelt werden.

Plus500: Wichtige Bestandteile des Angebots

  • CFDs auf FX, Aktien, Indizes, Rohstoffe, Edelmetalle
  • Regulierung/Einlagensicherung der Plus500 UK Ltd. in UK/D
  • Einfache, webbasierte bzw. mobile Handelsplattform
  • 100 € Mindesteinzahlung, geringe Kontraktgrößen
  • Einzahlungsboni und 20 € Neukundenbonus ohne eigene Einzahlung (unter Beachtung der Bonusbedingungen)

 

 

JETZT PLUS500 BESUCHEN UND BONUS SICHERN

 

 

Profil des Brokers: Wer steht hinter Plus500?

Die Plus500 Ltd. wurde im Jahr 2008 gegründet und war ein Jahr später nach eigenen Angaben das weltweit erste Unternehmen, das den Handel mit Aktien-CFDs kommissionsfrei ermöglichte. Die Plus500 Ltd. ist an der Londoner Börse notiert; die Marktkapitalisierung belief sich zum Jahreswechsel 2014/2015 auf ca. 685 Mio. GBP. Zum Unternehmen gehören Plus500UK mit Sitz in London und Plus500CY mit Sitz in Limassol (Zypern). Kunden aus Deutschland eröffnen Konten bei dem zypriotischen Tochterunternehmen. Nach Angaben des Unternehmens zählte Plus500 im Jahr 2011 mehr als eine Million Kunden und mehr als zwei Millionen Transaktionen pro Monat.

 

 

Regulierung und Einlagensicherung

Plus500 UK Ltd. führt alle Geschäfte von London aus und fällt damit in die Zuständigkeit der britischen Finanzaufsichtsbehörde FCA (Financial Conduct Authority, ehemals FSA). Nachdem die Kundenkonten lange Zeit in Großbritannien geführt worden waren erfolgte im Laufe des Jahres 2014 die Umstrukturierung zugunsten der Plus500 CY Ltd., die durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC (Lizenznummer: 250/14) reguliert wird.


Die Kundengelder werden gemäß den MiFID-Vorschriften getrennt vom Betriebsvermögen bilanziert und auf segregierten Einzelkonten verwaltet. Der im Insolvenzfall zuständige zypriotische Einlagensicherungsfonds schützt nominell Guthaben bis 20.000 Euro pro Kunde. Die Umstrukturierung zugunsten der Tochter in Zypern dürfte regulatorische und/oder steuerliche Gründe haben.

 

 

plus500 plattform
JETZT PLUS500 BESUCHEN UND BONUS SICHERN

 

 

Plattform, Technik und Usability

Die Handelsplattform steht in vier Varianten (Download, webbasiert sowie Apps für iOS/Android) zur Verfügung und ist inklusive Kursversorgung kostenlos. Es handelt sich um eine Eigenentwicklung des Brokers, die sich auf die wesentlichen Handels- und Analysefunktionen (Charts, Indikatoren) beschränkt. Tools und Schnittstellen für die Entwicklung und/oder den Einsatz automatischer Handelssysteme wurden bei der Entwicklung ebenso nicht berücksichtigt wie Anwendungen im - bezogen auf de Branche zunehmend relevanten – Segment des Social Trading. Dafür ist die Handelsplattform intuitiv verständlich und wenig störanfällig. Bemerkenswert ist die Möglichkeit, mit einem einzigen Klick vom Live- zum Demokonto wechseln zu können.

 

 

Das Marktmodell von Plus500: Market Maker

Plus500 tritt wie die überwiegende Mehrzahl der CFD Broker auf dem europäischen Markt als Market Maker (MM) auf. MM stellen sämtliche Ankaufs- und Verkaufskurse selbst und begeben sich damit in die Kontrahentenposition zu ihren Kunden. Plus500 klärt deutlich offener als viele Konkurrenten über die mit dieser Konstellation verbundenen Interessenskonflikte auf und informiert u.a. darüber dass seitens des Unternehmens keine spekulativen Positionen eingegangen werden. Diese stellen den Kern möglicher Interessenskonflikte dar. Market Maker wie Plus500 saldieren zunächst die gegenläufigen Positionen ihrer Kunden und sichern „überhängende“ Long- oder Shortpositionen am Finanzmarkt ab. Problematisch sind Konstellationen, bei denen MM auf eigene Rechnung gegen ihre Kunden spekulieren.

 

 

Die Konditionen im Handel: Basiswerte, Spreads und Kommissionen

Der Basiswertekatalog von Plus500 umfasst ca. 2000 Instrumente, darunter CFDs auf Währungen (Forex), Aktien, Anleihen, Indizes, Rohstoffe und börsengehandelte Indexfonds (ETFs). Über ein Katalogmenü können die Kontraktdetails zu jedem einzelnen CFD aufgerufen werden. Die Spreads und Kommissionen bewegen sich beim Großteil des Sortiments in einem marktüblichen Bereich. Das gilt auch für die Marginsätze (Initial und Maintenance Margin). So erfordert der DAX-Kontrakt unter normalen Marktbedingungen z. B. einen Einschuss von ca. 0,35%. Es stehen alle gängigen Instrumente zur Risikokontrolle zur Verfügung, darunter Trailing Stop und garantierte Stop-Loss-Orders.

 

bdswiss-bild-2

 

Alleinstellungsmerkmal: Sofort mit Echtgeld handeln ohne eigene Einzahlung 

Plus500 schreibt Neukunden einmalig (pro Haushalt bzw. IP-Adresse) ein Echtgeld-Guthaben in Höhe von 20,00 € gut, das sofort und ohne abschließende Legitimation des Kontos zum Handel eingesetzt werden kann. Aufgrund der geringen Kontraktgrößen ist die Eröffnung einer Position in vielen Instrumenten mit dem Bonus möglich. Der Start-Bonus kann erst nach festgelegten Handelsumsätzen und einer Identitätsprüfung zur Auszahlung angefordert werden. Die Gutschrift dient allenfalls sekundär als Incentive. Der Hauptnutzen für Trader besteht in der Möglichkeit, die Live-Kurse in verbindlicher Darstellung nachvollziehen zu können.

 

Kontomodelle und Neukundenboni

Die Kontoführung ist kostenfrei und erfordert prinzipiell keine Mindesteinzahlung – das Konto kann auch ohne Guthaben zur Ansicht der Plattform genutzt werden. Die in der Branche weit verbreiteten Einzahlungsboni sind auch bei Plus500 Bestandteil der Neukundenwerbung: 14-30% der ersten Einzahlung werden als Bonus gutgeschrieben, wenn eine festgelegte Anzahl an TPoints erreicht wurde. Um für eine Einzahlung von 1.000 € eine Bonusgutschrift in Höhe von 200 € zu erhalten müssen bspw. 200 TPoints erreicht werden. Das erfordert 600.000 € Handelsumsatz im DAX-Kontrakt.

 

Kundenservice und Demokonto

Der Internetauftritt von Plus500 ist in mehr als 30 Sprachen erreichbar – darunter Deutsch. Auf eine (anrufbare) telefonische Kundenbetreuung wurde dagegen verzichtet. Kunden und Interessenten können sich ohne Kontakt zur Kundenbetreuung ein Demokonto einrichten und dies auch parallel zu einem Live-Konto führen. Das Demokonto wird mit den Live-Kursen versorgt. Das ist keinesfalls selbstverständlich: Viele Broker versorgen ihre Demokonten mit „verkaufsfördernden“ Kursen, d.h. unrealistisch engen Spreads.