JETZT AYONDO BESUCHEN
Max. Hebel 500:1
Spread EUR / USD 1,0 PIPS
Konto ab 10€
SERVICE AUSGEZEICHNET
 

CFD Broker im Test - Ayondo Testbericht

Hinter der Marke Ayondo steht ein CFD und FX Broker sowie eine Social Trading Plattform. Die Social Trading Plattform wurde in Deutschland entwickelt und setzt anders als die meisten angelsächsischen Pendants auf eine strikte Qualitätskontrolle der veröffentlichten Strategien. Trader können erfolgreiche Strategien einfach kopieren, Signalgeber werden für Umsätze vergleichsweise hoch vergütet.

Ayondo: Wichtige Bestandteile des Angebots

  • CFD/FX Broker und Social Trading
  • Sitz und Regulierung in Deutschland und Großbritannien
  • Qualitätskontrolle für Signalgeber
  • Bis zu 5 $ Vergütung pro Lot für Signalgeber
  • Handel über Market Maker Modell

 

 

 

 

Profil des Brokers: Wer steht hinter Ayondo?

Die in der Marke Ayondo gebündelten Aktivitäten teilen sich in zwei Bereiche auf. Der Bereich Social Trading fällt in die Zuständigkeit der in Frankfurt am Main ansässigen Ayondo GmbH. Diese zählt seit Jahren zu den bekanntesten Social Trading-Plattformen im deutschsprachigen Raum und tritt rechtlich als vertraglich gebundene Vermittler der DonauCapital Wertpapier AG auf. Die Ayondo Markets Limited mit Sitz in London betreibt eine Handelsplattform, über die Privatanleger CFDs mit und ohne Signale der Social Trading Plattform handeln können.

 

 

Regulierung und Einlagensicherung

Die DonauCapital Wertpapier AG wird durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) beaufsichtigt. Die Ayondo Limited fällt in den Zuständigkeitsbereich der britischen Finanzaufsichtsbehörde FCA. Die Konten werden in London geführt und sind deshalb durch die gesetzliche britische Einlagensicherung FSCS abgesichert. Das Regulierungsumfeld ist damit bedeutend strenger als bei vielen anderen Social Trading-Plattformen, die Konten zwar in Südeuropa führen, die Handelssignale aber häufig in Übersee und außerhalb jeglicher Regulierungszuständigkeit entwickeln.

 

 

ayonda plattform

 

 

Plattform, Technik und Usability

Gehandelt wird über die hauseigene Handelsplattform TradeHub, die auch mobil genutzt werden kann. Die Plattform ermöglicht die freie Einstellung der Hebelwirkung im Bereich von 1:1-1:100 und basiert auf der HTML 5 Technologie. Über grundlegende Handels- und Analysefunktionen geht der Funktionsumfang von TradeHub allerdings nicht hinaus.

 

 

Das Marktmodell von Ayondo: Market Making

Dem Handel liegt – unabhängig davon ob Transaktionen durch ein Handelssignal der Social Tradings-Plattform initiiert wurden oder nicht – ein Market Maker Marktmodell zu Grunde. Ayondo stellt selbst Geld- und Briefkurse und verdient Geld durch die Spreads. Der Broker klärt gemäß den gesetzlichen Bestimmungen über potentielle Interessenskonflikte und deren Behandlung sowie die Details der Orderausführungspolitik auf.

 

 

Die Konditionen im Handel: Basiswerte, Spreads und Kommissionen

Die Konditionen im Handel liegen nahe an denen anderer Market Maker. Der Handel ist kommissionsfrei und die Spreads sind überwiegend variabel. Es werden typisches Spreads angegeben: Im DAX sind 2,5 Indexpunkte üblich, im Dow Jones 4,0 Punkte und im Euro/US-Dollar Währungspaar 3,0 Pips. Handelbar sind insgesamt 1200 Basiswerte, darunter 13 Index-Futures, sieben Cash-Indices, zwölf ETFs und ETCs, acht Zinssätze und Anleihen, sieben Rohstoffe und Edelmetalle und 16 Forex Währungspaare.

 

ayondo gifbanner

 


Alleinstellungsmerkmale: Social Trading mit Qualitätskontrolle

Die über einen langen Zeitraum entwickelte Social Trading Plattform ist nicht nur ein Alleinstellungsmerkmal für Ayondo, sondern für den Broker gerade zu konstituierend. Der entscheidende Unterschied zu anderen ST-Plattformen besteht in der Qualitätskontrolle, der Signalgeber unterzogen werden. Signalgeber starten eine so bezeichnete „Tradingkarriere“, die insgesamt fünf Stufen umfasst.

 

 

Trading-Karriere mit fünf Stufen und Vergütungsanreizen 

Je höher ein Signalgeber eingestuft ist, desto höher fällt die Vergütung pro gehandeltem Follower Lot aus: Möglich sind 1-5 US-Dollar pro Standardlot. Für die Heraufstufung müssen nicht nur quantitative, sondern auch qualitative Kriterien erfüllt werden. Es reicht nicht, lediglich hohe Gewinne zu erzielen. Zusätzlich müssen eine bestimmte Anzahl von Trades absolviert und das Überschreiten eines festgelegten Maximalverlustes und lange Handelspausen vermieden werden. Trader können bei Verstößen gegen die Kriterien heruntergestuft werden und sind somit ständig an einem ausgewogenen Chance/Risiko-Profil ihrer Strategie interessiert.

 

 

Ablauf für Follower und Signalgeber

Signalgeber müssen Transaktionen manuell eingeben. Es ist nicht möglich, Strategien ausschließlich auf Grundlage von Algorithmen umzusetzen und auf der Plattform zu veröffentlichen. Anleger können sich ein Portfolio aus prinzipiell beliebig vielen Signalgebern zusammenstellen und deren Strategien automatisiert auf ihrem Konto umsetzen lassen. Für die Auswahl der Signalgeber stehen verschiedene Ranglisten mit einer Fülle von Kriterien wie Ertrag, max. Drawdown, Volatilität etc. zur Verfügung.

 

 

Unterschiede zu anderen ST-Plattformen

Für Signal-Follower ist ersichtlich, ob ein Signalgeber seine Strategie mit echtem Geld handelt oder nicht. Das Konzept von ayondo unterscheidet sich wesentlich von den Konzepten der auf Masse ausgelegten ST Plattformen. Während letztere nahezu jedem ohne Einschränkung ermöglichen Signale zu veröffentlichen und dadurch jegliche Qualitätskontrolle unterlassen erfordern die Kriterien von Ayondo anstelle kurzfristig hoher Gewinne langfristig ausgewogene Chance/Risiko-Profile. Eine erfolgreiche Tradingkarriere setzt Ausdauer und Erfolg über verschiedene Marktphasen hinweg voraus. Bei einigen anderen Plattformen bestimmen die Sortierfunktionen häufig die Strategie. Um bei einzelnen Kennzahlen eine hohe Positionierung zu erreichen werden extreme Risiken eingegangen - mitunter sogar auf zwei verschiedenen Konten mit gegenläufigen Positionen.

 

 

Kundenservice, Demokonto und Ausbildungsangebot

Der Kundenservice ist ebenso wie der Internetauftritt durchgängig in deutscher Sprache erreichbar. Die Kundenbetreuung kann telefonisch und per E-Mail kontaktiert werden. Auch Orders können ohne Zusatzkosten telefonisch übermittelt werden. Demo-Konten werden zur Verfügung gestellt, können allerdings nur 15 Tage lang genutzt werden. Die Handelskonditionen auf Demo-Konten entsprechen den Angaben des Brokers zufolge weitgehend denen des realen Kontos. In den Bereichen Aus- und Weiterbildung adressiert Ayondo vor allem Anleger und weniger Signalgeber. Das Angebot umfasst einige Seminare und Beiträge mit Basiswissen.