EINER DER BESTEN BINÄRE OPTIONEN BROKER: BDSWISS!

  • Handelskonto bereits ab 100€!
  • Deutsche Niederlassung in Frankfurt/M!
  • Ausgezeichnete Rendite bis zu 89%!
  • Handeln von Optionen bereits ab 5 €!
  • Erstklassiger deutschsprachiger Support!

Binäre Optionen Demokonto

Viele Forex-Händler nutzen bei ihrem Start das von ihrem Broker angebotene Demokonto. Sie wollen das Trading zunächst testen. Sinn macht es nur bedingt, denn eine Hilfe für erfolgreiche Trades ist es nicht. Binäre Optionen Broker bieten ebenfalls Testkonten an, allerdings ist die Zahl der Anbieter mit Demokonto nicht besonders groß. Das Angebot echter Demokonten ohne extra Voraussetzungen ist noch um einiges kleiner. Während das echte Demokonto im Forex-Handel Standard ist, bieten Broker es für den Handel mit binären Optionen nur gelegentlich an. Verwirrend für Trading-Anfänger kann die Suche nach einem Binäre Optionen Demokonto sein, weil viele Broker mit kostenlosen Demos werben. Tatsächlich kann das Wort „kostenlos“ verschiedene Bedeutungen haben.

Was ist ein Demokonto?

screen

Bei einem Demokonto handelt es sich einfach formuliert um ein Testkonto, das der Trader mit den nahezu gleichen Funktionen nutzen kann wie bei einem echten Handelskonto. Der Zweck von Demokonten besteht darin, den Handel von binären Optionen ohne echten Geldeinsatz und finanzielles Risiko auszuprobieren.

 

Der Kunde investiert mit virtuellem Kapital, welches vom Broker teilweise in der Höhe vorgegeben wird. Bevor ein Trader den ersten echten Trade eingeht, sollte er die Handelsplattform seines künftigen Brokers kennenlernen und sich gewisse Grundlagen erarbeiten. Teilweise ist es so wie im Forex Handel möglich, mit mehreren Strategien zu arbeiten. Selbst später, wenn man schon Trading-Erfahrung besitzt, kann es vorteilhaft sein, eine neue Strategie erst auszuprobieren. Gegenwärtig dürfte etwa die Hälfte aller Broker mit binären Optionen ein solches Demokonto zur Verfügung stellen. Dann ist noch zu differenzieren, welches Demokonto, ein echtes oder unechtes, er anbietet.

 

Binäre Broker mit Demokonto

Ein binäre Optionen Broker Demokonto wird von einer Vielzahl an Brokern angeboten. Wir empfehlen an dieser Stelle ausdrücklich die Demokonten von IQ Option und 365trading. Beide Broker bieten ein kostenloses Demokonto, das bereits nach der Regiestrierung zur Verfügung steht. So können Sie den Broker und seine Handelsplattform ohne eine vorherige Einzahlung ausgiebig testen. Bei anderen Brokern ist die Eröffnung eines Demokontos meist an Bedingungen genüpft. 24option und OptionFair zum Beispiel bieten ein Demokonto, sobald man ein vollwertiges Handelskonto zuvor eröffnet hat. 365trading als auch IQ Option fordern lediglich die Regsitrierung ohne Übermittlung sensibler Bankdaten.

 

Binäre Optionen Demokonto ohne Einzahlung

Das Demokonto bei IQ Option

  • Sofort nach erfolgter Registrierung verfügbar
  • Zeitlich unbegrenzt
  • Begrenzte Handelsmöglichkeiten (13 Assets)
  • Verfügbares Kapital: 1.000 €

Das Demokonto bei 365trading

  • Sofort nach erfolgter Registrierung verfügbar
  • Zeitlich unbegrenzt
  • Voller Funktionsumfang
  • Verfügbares Kapital: 10.000 €

 

Binäre Optionen Demokonto mit Einzahlung

Das Demokonto bei OptionWeb

  • Nach Eröffnung eines Echtgeldkontos
  • Support muss kontaktiert werden
  • Voller Funktionsumfang
  • Zusätzlich Videotutorials und sehr gutes FAQ

Das Demokonto bei OptionFair

  • Nach Eröffnung eines Echtgeldkontos
  • Support muss kontaktiert werden
  • Voller Funktionsumfang
  • Zusätzlich Videotutorials und sehr gutes FAQ

Das Demokonto bei 24Option

  • Nach Eröffnung eines Echtgeldkontos verfügbar
  • Zeitlich unbegrenzt
  • Voller Funktionsumfang
  • Verfügbares Kapital: 5.000 €

 

 

Welchen Nutzen hat ein binäre Optionen Demokonto?

Nicht wenige Trading-Anfänger befassen sich nur oberflächlich damit, wie Trading funktioniert oder wie man Trends findet und mit ihnen umgeht. Letztlich wissen sie nicht, was es heißt, erfolgreich Geld mit binären Optionen zu verdienen.

 

Gerade für den Neuling machen binäre Optionen den Eindruck, als ob es vergleichsweise leicht sei, eine Rendite zu erzielen. Dies stimmt, wenn die entsprechenden Grundlagen beherrscht werden und die eigene Handelspsychologie gemeistert wird. Allerdings ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und auch der richtige Handel mit binären Optionen will und sollte vor dem Einstieg gelernt sein. Mit einem binäre Optionen Demokonto und dem Erlernen einer richtigen Strategie sind schon einmal gute Grundsteine für eine erfolgreiche Trader-Karriere gelegt. Sie können sich mit Hilfe eines Demokontos die Abläufe auf dem Markt und letztendlich auch das Wissen über die Funktionsweise der Handelsplattform des Brokers, den Sie gewählt haben, aneignen und erschließen. Bevor Sie sich für einen Broker entscheiden, sollten Sie sich anhand eines Demokontos einen genauen Einblick verschaffen.

 

Ein binäre Optionen Demokonto ist jedoch nicht unbedingt nur für Einsteiger hilfreich.Auch erfahrene Marktteilnehmer machen regelmäßig von einem Demokonto Gebrauch. Es dient des Testens von neuen Strategien und Handelsansätzen. Es ist äußerst unratsam, eine neue Strategie mit realem Geld auszuprobieren, ohne zuvor ein statistisches Backtesting mit einem Demokonto betrieben zu haben.

 

Ein Demokonto wird eröffnet, der Handel beginnt, der Rest wird sich finden. Meist passiert das nicht. Das Konto kommt schnell ins Minus. Das hat folgern, denn der Kunde verliert womöglich für immer sein Interesse. Bei guten Brokern gibt es zum Demokonto parallel ein Livekonto, wodurch der realistische Handel nachgestellt werden kann. Demokonten allein besitzen weniger Nutzen, als wenn der Broker dazu weitere Trainings und Schulungen anbietet.

 

 

Unterschiede beim Binäre Optionen Demokonto

broker

Ein echtes Demokonto liegt dann vor, wenn dessen Nutzung nicht an bestimmte zusätzliche Voraussetzungen verbunden ist. Der Kunde braucht sich lediglich beim Anbieter registrieren und kann über das virtuelle Konto eine bestimmte Zeit oder auf unbestimmte Dauer traden. Grundsätzlich gibt es auch die Möglichkeit, ein Demokonto ohne Registrierung oder bestimmte Verpflichtungen zu nutzen. Das hängt vom jeweiligen Anbieter ab.

 

Bei der Mehrzahl der Demokonten für binäre Optionen sind vom Trader eine oder auch mehrere Bedingungen zu erfüllen, damit der ein Konto nutzen kann. Eine oft vom Kontoinhaber verlangte Bedingung ist die Einzahlung eines bestimmten Mindestbetrags auf das jeweilige Handelskonto. Erst nachdem Mindesteinzahlung in Euro oder Dollar angenommen wurde, gestattet der Broker die kostenfreie Nutzung.

 

Trader können ein Testkonto für einen bestimmten Zeitraum oder bei unbestimmter Dauer dauerhaft nutzen. Manche Broker erlauben das Testen nur 14 Tage, bei anderen Händlern kann das virtuelle Konto ohne zeitliche Begrenzung, auf Dauer genutzt werden. Wichtig ist, dass das Demokonto weitgehend dem späteren Handelskonto entspricht.

 

Das zum Zwecke der Demokonto-Nutzung eingezahlte Geld ist natürlich nicht verloren. Der Broker zahlt es auf Anforderung wieder aus. Es ist ein Versuch, einen Kunden zu gewinnen.

 

Es gilt zwischen drei grundlegenden Versionen für ein binäre Optionen Demokonto zu unterscheiden:

 

  • Demokonto ohne Registrierung
  • Demokonto mit Registrierung (meist mit zeitlicher Begrenzung, aber ohne Einzahlung)
  • Demokonto mit Registrierung (mit Einzahlung)

 

Im Folgenden werden wir Ihnen nicht nur vorstellen, was bei der Auswahl eines Demokontos zu beachten ist, sondern auch die Funktionsweisen der Konten beleuchten. Sie erhalten von uns Tipps, wie Sie richtig agieren. Wir möchten, dass Ihnen der Einstieg auf den Markt der binären Optionen gelingt und Ihr Handel schließlich auch von Erfolg gekrönt ist.

 

Welches binäre Optionen Demokonto ist das richtige?

Die beste Möglichkeit, um den Handel mit binären Optionen auszuprobieren, ist ein kostenloses Demokonto ohne Registrierung. Gerade für Trader die aus dem Forex-Bereich kommen, gehört ein Demokonto eigentlich zum Standard und es ist den Brokern auch anzuraten, ein Demokonto zur Verfügung zu stellen. Es bereitet den Anleger einfach besser auf den Markt vor und unterstreicht zusätzlich die Seriosität eines Anbieters. Ein Demokonto ohne Registrierung ermöglicht es, völlig frei von irgendwelchen Zwängen zu agieren. Etwa beim Broker IQ Option findet man ein solches Konto. Experten sind sich weitestgehend einig, dass dieser Anbieter eines der besten Demokonten anbietet.

 

Eine weitere Möglichkeit bieten die Demokonten mit Registrierung aber ohne Einzahlung. Oftmals liegt hier allerdings eine zeitliche Begrenzung vor. Schließlich hat der Broker auch ein Interesse daran, dass der Anleger auch irgendwann (meist nach 30 Tagen) mit echtem Geld auf dem Markt agiert.

 

Die dritte und letzte Variante eines binäre Optionen Demokontos ist das mit Registrierung und Einzahlung. Hier kann parallel mit dem Demokonto – sprich mit Spielgeld – gearbeitet werden und Schritt für Schritt kleinere Beträge des eigenen Kapitals mit in den Markt eingebracht werden. Je nachdem für welchen Anbieter sich der Trader letztendlich entscheidet, kann auch hier eine zeitliche Begrenzung zur Nutzung gegeben sein.

 

Das Demokonto als Risikofaktor: Eine kritische Betrachtung

Obwohl es nachweislich einige Trader gibt, die mit binären Optionen bereits ein Vermögen verdient haben, steht diese neu Art des Tradens häufig in der Kritik. Vorsicht ist geboten, jedoch muss jede Kritik konkretisiert werden. Die binäre Option an sich ist eine seriöse Art des Handelns, sobald das entsprechende Umfeld in Form einer gesetzlichen Regulierung geschaffen wurde. Ein berechtigter Kritikpunkt an den binären Optionen ist die Tatsache, dass es keinen direkten Handelspartner außer den Broker selbst gibt. Somit entsteht ein Interessenkonflikt, da der Broker sowohl die Kurse stellt, als auch als Handelspartner auftritt. Daraus folgt, dass der Broker den Kurs zu seinen Gunsten zu manipulieren versuchen würde.

 

Im Rahmen eines Demokontos ist ein ähnlicher Konflikt denkbar. Während die Kurse im Demokonto häufiger zu Gunsten des Traders ausfallen könnten, was ihn letztendlich zum Einzahlen bewegt, könnten im Umkehrschluss die Kurse im Echtgeldkonto deutlich anders ausfallen. Wenn Sie einen Broker anhand eines Demokontos bewerten möchten, so sollten Sie darauf achten, wie sich der Kurs des Brokers zum echten Kurs der Börse verhält. Vergleichen Sie daher am besten den Kurs des Demokontos und des Echtgeldkontos mit dem eines Kursproviders, wie etwa Thomson Reuters, und achten Sie auf Details. Umso eher die beiden Kurse übereinstimmen, umso seriöser ist der vorliegende Broker. Alles andere wäre eine Meldung an die entsprechenden Behörden wert.

 

Fazit: Versuch macht klug!

Allen in allem kann man bilanzieren, dass die Bereitstellung eines Demokontos für den Trader in der Regel mehr Vor- als Nachteile bietet. Gerade bei den Konten, die es einem nicht ermöglichen mit zehntausenden von Euro zu jonglieren, lernt der Neuling unter den Anlegern mit Vorsicht zu agieren. Es sei daher wirklich jedem geraten, von den Angeboten der Broker Gebrauch zu machen. Dies aus dem einfachen Grund, weil es sich beim Handel mit binären Optionen um hochriskante Geschäfte handelt und es ratsam ist, sich mit den Details einer Plattform auszukennen, bevor der eigentliche Handel beginnt.

 

Durch die vorherige oder begleitende Nutzung eines Demokontos, lernt der Trader seine eigenen Grenzen auszutesten. Aber auch gleichzeitig ruhig zu bleiben und besonnen zu reagieren, wenn es mal nicht ganz so läuft wie man es sich wünscht. Wie die Anführungen oben veranschaulichen, ist ein binäre Optionen Demokonto nicht nur etwas für den Anfänger, sondern auch etwas für den Fortgeschrittenen oder Profi.

 

Bevor der sich an einer neuen Strategie mit seinem eigenen Kapital versucht, kann zunächst einmal der Markt mit Spielgeld aufgerollt werden. Für den Neuling hat es den Vorteil, dass er sich zunächst einmal mit den Begebenheiten der Handelsplattform vertraut machen und völlig ohne Risiko agieren kann. Wie aus den Ausführungen ersichtlich ist, gibt es aber auch bei den Demokonten von Broker zu Broker deutliche Unterschiede. Bevor Sie sich für einen Broker entscheiden, sollten Sie sich ausgiebig informieren.