award

DIE BESTEN BROKER FÜR BINÄRE OPTIONEN IM VERGLEICH!

  • Echtes kostenloses Demokonto
  • Handelskonto bereits ab 10€
  • Bis zu 100% Bonus
  • Regulierung in der EU (CySec)
  • Erstklassiger Support
 
 
RENDITE MAX. BONUS MIN. HANDELS-
VOLUMEN
REGULIERT KONTO DEMOKONTO
NR. 1 iqoption 91% 36% 1€ cysec 10€ kostenfrei
NR. 2 bdswiss 89% 10% 5€ cysec 100€ -
NR. 3 365trading 81% 125% 5€ cysec 100€ kostenfrei
NR. 4 optionweb logo 85% 20% 1€ cysec 200€ kostenfrei
NR. 5 bancdebinary 91% 100% 1€ cysec 250€ kostenfrei
NR. 6 24option 89% 100% 24€ cysec 250€ kostenfrei
NR. 7 binarycom 99% 100% 1€ lga 5€ kostenfrei
NR. 8 optionfair 89% 100% 25€ cysec 250€ kostenfrei
NR. 9 anyoption 81% 100% 25€ cysec 200€ -
NR. 10 topoption 85% 100% 10€ cysec 100€ ab 200€

Der große Binäre Optionen Vergleich auf Forexbroker24.com

candlestickBinäre Optionen gibt es seit 2008 auch für Privatanleger, zuvor hatten sie schon institutionelle Investoren genutzt. Sie gelten wegen der Einfachheit bei der Anlage als sehr beliebte, wenngleich exotische Derivate. Mit Binären Optionen schaffen auch bislang unerfahrene Trader den optimalen Einstieg, um klassische Optionen handeln zu können. Ein wichtiger Fakt sind dabei die niedrigen Einstiegshürden, denn schon wenige Euro Einsatz genügen, damit selbst Kleinstanleger von Kursveränderungen profitieren können. Der große Erfolg Binärer Optionen lässt täglich neue Broker entstehen. Für den Laien sind die Angebote allerdings nicht immer vergleichbar. Unser Brokervergleich setzt genau hier an. Wir schaffen mit unseren Binäre Optionen Broker Vergleich Transparenz und machen alle Broker miteinander vergleichbar. So haben Sie die Chance sich genau für das Brokerangebot zu entscheiden, dass zu Ihnen als Trader passt.

 

Voraussetzungen für den Handel Binärer Optionen

keyDie wichtigste Voraussetzung ist ein Tradingkonto bei einem spezialisierten Broker für Binäre Optionen. Dieser Broker stellt eine Handelsplattform für diese besonderen Derivate zur Verfügung und tritt als Market Maker auf: Er verkauft an den Trader die Option und kauft sie von diesem auch wieder zurück (sogenannter außerbörslicher OTC-Handel). Wegen dieser Randbedingungen muss die Wahl des Brokers sehr gut überlegt sein. Inzwischen gibt es zahllose Binäre Optionen Broker (deutlich über 100 Anbieter), die Auswahl ist also schwierig und ohne Testberichte kaum zu schaffen. Die Anleger benötigen denjenigen Broker, der eine optimale Handelsplattform, gute Basiswerte, hohe Renditen, dazu eine gute Absicherung sowie verschiedene Optionsstrategien anbietet. Wir haben daher die unterschiedlichsten Broker unter die Lupe genommen.

 

Ansprüche an den Broker-Vergleich

locationSie sollten an Ihren Broker größtmögliche Ansprüche stellen. Umgekehrt stellen Broker auch Ansprüche an ihre Kunden. Diese wiederum müssen wissen, dass Binäre Optionen kein Glücksspiel sind und der Handel nicht leichtfertig angefangen werden soll. Wenn Sie mit hohen Ansprüche an den Broker den Handel beginnen, schaffen Sie damit eine solide und seriöse Basis für Ihr Trading. Zu den Ansprüchen sollte unter anderem die Regulierung des Brokers gehören. Diese erfolgt durch die Finanzaufsichtsbehörde des Staates, in welchem der Broker ansässig ist. Er erhält von dieser Behörde eine Lizenz, nur solche Broker sollten Sie wählen. Einige Broker verfügen sogar über mehrere, manchmal recht viele Lizenzen in verschiedenen Staaten, in denen sie auch Zweigniederlassungen unterhalten. Das spricht für Seriosität und die Sicherheit Ihres Geldes, denn zur Lizenz etwa bei der zypriotischen Aufsichtsbehörde CySec (dort sind viele Broker registriert) gehört die Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds ICF dieses EU-Staates. Es gibt europäische Binäre Optionen Broker und natürlich auch Anbieter aus anderen Staaten und Kontinenten, beispielsweise aus Russland, den USA, Australien, Taiwan, Japan und sogar aus Uruguay. Wenn Sie sich für einen EU-Broker entscheiden, gilt bei dessen Regulierung europäisches Recht nach der MiFID-Richtlinie für die Finanzmärkte. Das Europarecht betrifft auch etwaige Schadenersatzansprüche. Zusätzlich sollten Sie auf folgende Kriterien achten:

 

  • Herkunft und Hintergrund des Brokers
  • Handelsplattform und Sicherheitsmerkmale
  • Handelsangebot und Konditionen
  • Support und allgemeiner Service (darunter auch Bildungsangebot)
  • Ablauf bei der Eröffnung des Tradingkontos
  • Demokonto
  • Zahlungsabläufe, -möglichkeiten und -gebühren

 

Was sind binäre Optionen ?

checkBinäre Optionen sind ein relativ neuer Kapitalmarkttrend. Seit 2008 wird diese Optionsart von speziellen Brokern angeboten. Abgeleitet von klassischen Aktienoptionen ist diese stark vereinfachte exotische Optionsart für jeden handelbar. Das macht binäre Optionen gerade für Kapitalmarkt-Einsteiger sehr interessant. Binäre Optionen bieten gerade bei aktueller Marktlage jede Menge Chancen. Die hohe Volatilität an den Kapitalmärkten eignet sich hervorragend zur Spekulation. Dabei kommen einige Eigenschaften der binären Optionen Tradern zu Gute. Neben der Skalierbarkeit sind es vor allem der geringe Kapitaleinsatz, die Flexibilität, der Wegfall von Spreads und Gebühren und die einfach Handhabung zu nennen. Klassische Aktien Optionen bedürfen jahrelanger Erfahrung und sind bedeutend komplizierter in der Berechnung.

 

Wie funktioniert der Handel mit Binären Optionen?

operationTrader können beim Binärhandel auf einen steigenden oder fallenden Kurs des gewählten Basiswertes setzten. Der Ausgang fällt eindeutig aus: Entweder gewinnt der Trader eine vorab vereinbarte Quote, oder er verliert seinen Einsatz. Daher heißt die Option „binär“, es gibt nur diese beiden Möglichkeiten. Die Renditen betragen schon bei klassischen Call- und Put-Optionen zwischen rund 70 - 90 %, und zwar unabhängig vom Grad der Kursbewegung. Sollte der Trader also eine Call-Option auf einen steigenden Kurs gesetzt haben, kann er beispielsweise 80 % verdienen, wenn der Kurs nur um fünf Punkte gestiegen ist. Sollten es 100 Punkte gewesen sein, beträgt der Gewinn gleichfalls 80 %. Das ist der große Unterschied zu den konventionellen Derivaten oder zum Aktienhandel, wo der exakte Gewinn von der genauen Kursbewegung abhängt. Es gibt auch Sonderformen der Binären Optionen wie die Touch Optionen, bei denen der Kurs eine bestimmte Preisschwelle berühren muss (“touch”). Wenn so ein schwer zu prognostizierendes Ereignis eintritt, gewinnt der Trader sogar eine sogenannte High Yield Rendite von mehreren Hundert Prozent. Weitere Optionsformen sind Range-Optionen, bei denen der Kurs in einer bestimmten Preisspanne enden muss, auch Pair Optionen - der Vergleich von zwei Basiswerten - werden von manchen Brokern angeboten. Die Basiswerte sind Aktien, davon abgeleitete Indizes, Rohstoffe oder Währungspaare, einige Broker bieten in Ausnahmefällen auch Binäre Optionen auf Anleihen an.

 

Die Auswahl der Assets und die Festlegung der einzelnen Konditionen wie der Renditen, der Verlustrückerstattung, des Mindesteinsatzes und der Laufzeiten obliegt grundsätzlich dem Broker. Hier gibt es ebenso wie beim Service große Unterschiede. Der Handel kann nur auf der vom Broker zur Verfügung gestellten Handelsplattform stattfinden. Trader können sich aber die Basiswerte, die Optionsart und die Laufzeit aussuchen. Der Einsatz kann bei manchen Brokern nur einen Euro betragen (sehr selten), vielfach werden Mindesteinsätze um 25 Euro verlangt. Manche Broker erstatten im Verlustfall etwas zurück, in der Regel um 10 - 15 %. Es gibt darüber hinaus bei Binäre Optionen Brokern Zusatzfeatures, mit denen Einsätze während des Laufs der Option verdoppelt werden können (Double Up), eine Option vorzeitig geschlossen werden (Early Closure) oder auch ihre Laufzeit verlängert werden (Rollover) kann. Der Handel mit Binären Optionen kann dadurch sehr komplex werden. Das macht wiederum die Übersichtlichkeit einer Handelsplattform sehr bedeutsam. Die Entscheidung für einen Broker sollte daher erst nach dem Studium von Tests und Vergleichsberichten erfolgen.

 

Binäre Optionen Broker

partnerDer Handel von binären Optionen wird von speziellen Brokern wie anyoption oder BDSwiss angeboten. Diese Broker offerieren eigene Handelsplattformen auf den man als Trader gegen die Broker spekulieren kann. Es handelt sich um klassische OTC-Geschäfte da man einen Vertrag mit einem Broker eingeht. Anders als wenn man an Börsenplätzen handeln würde. Die Handelsplattformen sind alle webbasiert und bieten zwischen 100 – 250 Basiswerte je nach Broker. Um hier handeln zu können muss man ein Konto eröffnen. Unser binäre Optionen Brokervergleich verschafft Ihnen eine Übersicht über die besten Broker für binäre Optionen und stellt Ihnen transparent Rendite, Konditionen und mögliche Bonusangebote gegenüber. Unser Testsieger 24option sei an dieser Stelle ausdrücklich empfohlen.

 

Brokertests als Hilfsmittel

Sie möchten als Trader Binäre Optionen handeln? Dann sollten Sie wie in jedem anderen Bereich zunächst die Konditionen der Anbieter vergleichen. Wir stellen Ihnen daher Anbieter-Tests zur Verfügung. Dadurch geraten Sie in die Lage, einzelne Handelsarten von Brokern miteinander zu vergleichen, darüber hinaus erhalten Sie umfassende Informationen zum Service, dem Support, dem Ablauf des Handels, den Assets und Renditen sowie der Handelsplattform. All das sind wichtige Informationen, die Ihnen ansonsten erst nach der Anmeldung bei einem Broker zur Verfügung stünden. Unser Test fokussiert auf folgende Punkte:

 

  • Regulierung von Brokern für den Binärhandel
  • Kosten
  • Risikomanagement und allgemeine Sicherheit
  • Konditionen (Renditen, Verlustabsicherung)
  • Angebot (Optionsarten und Assetindex)
  • Handelsplattform
  • Support und Kundenservice


Wir haben verschiedene Broker für Binäre Optionen für Sie getestet. Die Testberichte und -ergebnisse stellen wir vollkommen wertfrei auf unserer Online-Präsenz dar. Sie können diese in Ruhe studieren und sich ein Bild machen. Dadurch werden Sie feststellen, welche Unterschiede es bei einzelnen Brokern gibt. Diese weisen jeweils eigene Vorzüge und manchmal auch Nachteile auf, die unterschiedlich schwer wiegen. Beispielsweise punkten manche Broker mit einem sehr großen Assetindex, was zunächst verlockend wirkt. Am Ende könnte aber derjenigen Broker zu bevorzugen sein, der kostenlose Zahlungswege oder mehr Optionsarten und höhere Renditen anbietet. Wie Sie sehen, gibt es sehr viele Aspekte im Brokervergleich.

 

Die Regulierung wichtigstes Kriterium bei der Brokerwahl

Seit ca. 2008 boomt der Markt für binäre Optionen. Von dem Erfolg der relativ neuen Handelsart waren alle sehr überrascht. Auch Regulierungsbehörden mussten für sich erst einmal entscheiden, welche Einstufung das Finanzinstrument erhalten muss. In der Pionierzeit lag hier eine gewisse Unschärfe. Heute unterliegen Broker ähnlichen Richtlinien wie Banken und Versicherungen. Diese garantieren Ihnen als Trader die Einhaltung von Standards und Sicherheit. Achten Sie bei der Brokerwahl darauf ausschließlich regulierten Brokern zu vertrauen. Nicht regulierte Broker sind längst nicht mehr zeitgemäß. Nur die Regulierung garantiert Ihnen sich in einem Umfeld dies professionellen Handels und nicht etwa im Glückspiel zu befinden.

 

Forexbroker24.com vertraut nur regulierten Brokern mit Sitz innerhalb der EU. Nur so können Trader auch sicher sein, dass vertrauensvoll mit Ihnen umgegangen wird. Zahlreiche Richtlinien wie die der MiFID garantieren Tradern Rechte und Sicherheit. Eine Vielzahl von Brokern hat Ihren Sitz in Zypern. Zypern ist Mitglied der europäischen Union und somit ein zuverlässiger Standort für binäre Broker.

 

Binäre Optionen Broker im Vergleich

targetBroker für binäre Optionen bieten eine Vielzahl von unterschiedlichsten Konditionen. Mit unserem Brokervergleich machen wir diese Transparent. Übersichtlich in einer Tabelle haben wir die wichtigsten Fakten auf einen Blick für Sie zusammengetragen. Verlassen Sie sich nicht nur auf die Rendite als Bewertungskriterium. Einsteigern empfehlen wir nur Broker mit einem kostenlosen Demokonto zu wählen. In der Forexwelt längst Standard muss man bei binären Optionen noch etwas suchen um hier einen geeigneten Broker zu finden. Das beste Demo Konto bietet auch unserer Sicht 365trading. Der noch recht junge Broker für binäre Optionen bietet ein herausragendes Spektrum an Leistungen.

 

Eigenes Risikomanagement

workflow2Abgesehen vom Broker müssen Sie natürlich ein eigenes Risikomanagement betreiben. Finanzgeschäfte sind generell riskant, das betrifft selbstverständlich auch den Binärhandel. Dessen Risiken können kleiner gehalten werden als bei anderen Anlageinstrumenten, weil der Handel gebührenfrei abläuft, die Einsätze sehr gering und die möglichen Renditen sehr hoch sind. Dennoch gilt der Grundsatz, dass zu jedem Handel mit börslichen Anlagewerten - das sind die Basiswerte der Binären Optionen - das Risikomanagement zwingend dazugehört. Zu den positiven Eigenschaften der Binären Optionen gehört, dass die Rendite vorab definiert wird. Auch läuft die Option automatisch aus, was vom Trader den Entscheidungsdruck nimmt. Bei klassischen Derivaten - CFDs, Knock-outs, klassischen Optionen - muss der Trader hingegen zwingend seinen Stopp im Auge behalten. Nur aufgrund ihrer einfachen Konstruktion sind Binäre Optionen daher so gut mobil zu handeln, was sich wohl niemand mit einem CFD antun würde, der einen veränderlichen Stoppkurs benötigt. Man könnte sogar sagen, dass der Binärhandel ein Kind des mobilen Online-Zeitalters ist. Trotzdem ist eine Strategie nötig, um damit Erfolg zu haben.


Binäre Optionen mit Strategie handeln

Es gibt unterschiedliche Strategien, die der Trader je nach Marktsituation einsetzen kann, jedoch auf jeden Fall durchdacht haben sollte. Wichtig zu wissen: Strategien können kurzfristig, mittel- und langfristig konzipiert sein, entscheidend ist jedoch, dass sie überhaupt existieren. Sie müssen vorher wissen, was Sie in einer bestimmten Situation tun werden. Am Markt finden schnelle Veränderungen statt, Handelsstrategien und -taktiken müssen daher praktisch automatisiert umgesetzt werden können. Nur so lassen sich nach und nach Gewinne aufbauen. Wiederum ist für die Umsetzung der erarbeiteten Strategie der richtige Broker entscheidend. Bekannte Strategien sind unter anderem:

 

  • Trendfolgestrategie: Sie folgen als Anleger einem definierten Trend. Dieser liegt in einem bestimmten Zeitrahmen durch steigende oder fallende Hochs und Tiefs vor. Zum Trend gehören auch Rücksetzer in einer definierten Form.
  • Volatilitätsstrategie: Sie setzen auf Break-outs bei hohen Marktschwankungen. Hierfür eignen sich kurzfristige Optionen (30 bis 120 Sekunden) sehr gut.
  • Absicherungsstrategie: Sie hedgen (sichern) eine Option, die dem Trend folgt, mit einer gegenläufigen, aber vielleicht niedriger kapitalisierten Option. Die im Trend liegende Option können Sie per “Ladder” stetig höher kapitalisieren, wenn sich der Trend fortsetzt.

 


Diese drei Variaten gelten als vergleichsweise sicher und sind auch für Einsteiger geeignet. Wer schon ausreichende Erfahrungen gesammelt hat, kann zusätzliche Strategien hinzufügen wie die Bear-Put Spread Strategie, die Buying Index-Puts Strategie oder die Ladder Strategie. Für Letztere bieten einige Broker inzwischen automatisierte Tools an. In unseren Tests erläutern wir im Rahmen von Unterrubriken unter anderem auch solche Strategien.


Der Umgang mit Vergleichstests für Binäre Optionen Broker

Ob es unser oder ein anderer Test ist: Er führt zu Ergebnissen, die nicht Ihren persönlichen Präferenzen entsprechen müssen. Jeder Test kürt einen Testsieger, doch dieser Testsieger muss nicht diejenigen Eigenschaften aufweisen, die für Ihr Trading am besten geeignet sind. Ein einfaches Beispiel: Wenn der Test hauptsächlich auf Kriterien fokussiert hat, die eine große Handelsvielfalt hoch bewerten, dann wird der Testsieger den größten Assetindex und die meisten Optionsarten aufweisen. Sollten Sie jedoch ein Einsteiger mit wenig Handelskapital sein, kommt Ihnen vielleicht eher ein Broker entgegen, der gebührenfreie Zahlungswege und eine niedrige Mindestkapitalisierung sowie niedrige Mindesteinsätze pro Option anbietet. Dieser Broker hat vielleicht einen viel kleineren Assetindex und weniger Optionsarten, doch darauf kommt es für Sie nicht an. Sie handeln wahrscheinlich anfangs nur zwei oder drei Optionsarten und höchstens zehn verschiedene Assets - und das hat wirklich jeder Broker im Programm. Sie sollten daher jeden Test nach eigenen Kriterien bewerten. Der Broker Vergleich ist ein wertvolles Hilfsmittel für aktive und potenzielle Trader. Des Weiteren ist natürlich die Objektivität eines Tests entscheidend. Wenn dieser permanent nur auf einen einzigen, vorgeblich überragenden Testsieger verweist und nach jedem Absatz auf diesen verlinkt, ist das wahrscheinlich nicht objektiv. Letzten Endes muss der von Ihnen gewählte Broker zu Ihnen passen.


Fazit zum Test von Binäre Optionen Brokern

Ohne unabhängige Testberichte von Vergleichsseiten fällt es schwer den richtigen Broker zu finden. Zu unterschiedlich sind die Konditionen und zu groß die Auswahl. Die einzelnen Anbieter präsentieren sich stets mit einem sehr individuellen Web-Interface. Bei der Fülle von Informationen, die zur Thematik einfach dazugehören, verliert ein interessierter Trader sehr schnell den Überblick. Wir können darauf nach mehr als einhundert Broker-Reviews mit Fug und Recht verweisen. Unsere Testberichte stellen die wesentlichen Fakten übersichtlich dar. Sie können als Trader sofort nach denjenigen Konditionen schauen, die für Sie am wichtigsten sind: Ist es die Höhe der Mindestkapitalisierung? Sind es angebotene Boni? Interessieren Sie sich für sehr viele Assets oder exotische Optionsvarianten? Spielt die angebotene Rendite die Hauptrolle? Nutzen Sie daher Vergleichstests, um den bestmöglichen Dienstleister für Ihren Binärhandel zu finden. Auch sind Sie durch Tests in der Lage, den bestmöglichen Zeitpunkt für Ihren Einstieg zu finden. Dieser erfolgt optimalerweise, nachdem Sie sich Grundlagenwissen angeeignet haben, was wiederum einige Anbieter sehr gut unterstützen. Bei den Tests sollten Sie sich auf diejenigen Portale verlassen, die wertfreie Vergleiche inklusive der Vorteile und Nachteile einzelner Anbieter präsentieren. Platzierungen als “Testsieger”, “2. Rang” etc. können, müssen aber nicht hilfreich sein. Wir hoffen, dass wir Sie bei Ihrer Suche nach dem richtigen Binäre Optionen Broker unterstützen können.